26. November 2014, 15:02 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 13.04.2012 um 20:30 UhrKommentare

Zuviel versprochen

Genau heute vor einem Jahr ist Michael Spindelegger mit zwei Jobs betraut worden, die ihm offensichtlich über den Kopf gewachsen sind. Seit präzis zwölf Monaten strampelt er sich als neuer ÖVP-Bundesobmann und Vizekanzler dieser Republik ab und wirkt von Tag zu Tag hilfloser, mehr damit überfordert, der Partei wieder auf die Beine zu helfen.

Sein saft- und kraftloser Eindruck, der in den meisten, hinter vorgehaltener Hand geführten politischen Gesprächen längst Standardthema geworden ist, manifestiert sich jetzt in einem dramatischen Absturz. In der Rangliste der ÖVP-Politiker mit dem meisten Vertrauen ist der 52-jährige Niederösterreicher vom zweiten auf den elften Rang hinunter gekracht.

Freilich wird damit der Obmann auch dafür bestraft, dass die ÖVP im Korruptions-Untersuchungsausschuss x-fach aufgeblattelt worden ist, beim Handaufhalten, beim Einstreifen dubioser Gelder besonders eifrig gewesen zu sein. Jetzt rächte es sich doppelt für Spindelegger, dass ausgerechnet er mit der Botschaft angetreten war, das Vertrauen in die ÖVP und deren Anständigkeit wieder herzustellen.

WOLFGANG SIMONITSCH

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.