18. Dezember 2014, 17:33 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 03.02.2013 um 14:02 UhrKommentare

Nach Schlägerei mit Helmut Berger: Polizei ermittelt

In der Nacht auf Samstag waren Schauspieler Helmut Berger und sein Manager Helmut Werner in einem Salzburger Innenstadtlokal mit einem 17-Jährigen in eine Schlägerei verwickelt. Es besteht der Verdacht auf Körperverletzung.

Foto © AP/APA

Nach der Schlägerei in einem Salzburger Innenstadtlokal in der Nacht auf Samstag, in die auch der Schauspieler Helmut Berger verwickelt war, laufen die Ermittlungen der Polizei noch. "Wir müssen erst alle Beteiligten zum Sachverhalt einvernehmen", sagte Polizeisprecher Erwin Resch am Sonntag zur Austria Presse Agentur.

Für die Polizei handle es sich um einen normalen Vorfall, der untersucht werde. Zu den genauen Identitäten könne man nichts sagen. Der 17-jährige Halleiner, der bei der Rauferei verletzt und ins Unfallkrankenhaus eingeliefert worden war, ist mittlerweile in häusliche Pflege entlassen. Er habe eine leichte Verletzung an der Nase erlitten, teilte die Polizei mit. Es werde wegen des Verdachts der Körperverletzung ermittelt, der Hergang müsse erst geklärt werden.

Helmut Werner, Manager von Helmut Berger, hatte den Vorfall am Samstag gegenüber der APA geschildert. Der Schauspieler sei in dem Lokal von drei Männern angepöbelt und auf der Toilette mit dem Handy gefilmt worden. Daraufhin habe der Manager eingegriffen und es sei zu einer tätlichen Auseinandersetzung gekommen. Im Zuge dieses Streits versetzte Werner dem 17-jährigen Jugendlichen aus Hallein, der mit dem Handy gefilmt hatte, nach eigenen Angaben einen Faustschlag ins Gesicht. Zuvor habe ihm dieser "aufs Auge gehaut", berichtete Werner. Er habe sich bei dem Vorfall ein blaues Auge zugezogen, Berger sei unverletzt geblieben.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Wartungsarbeiten

  • >> Liebe User!
    • Auf unserer Website gibt es einige Neuerungen. Wichtige Informationen dazu finden Sie HIER.
    • Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: feedback@kleinezeitung.at
      Ihr Kleine Zeitung Team

Royals


Stargezwitscher