29. November 2014, 01:24 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 27.01.2013 um 08:47 UhrKommentare

Joey Heindle ist der neue "Dschungelkönig"

Der 19-jährige Sänger, der durch DSDS bekannt wurde, konnte sich im "Dschungelcamp"-Finale gegen die Dragqueen Olivia Jones durchsetzen. Für seinen Titel musste er einen Straußenanus essen und Schweinesperma trinken.

Foto © KK

Joey Heindle (19) ist der neue RTL-"Dschungelkönig". Der Sänger bekam am späten Samstagabend bei der RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" die meisten Stimmen von Zuschauern. Er setzte sich im Finale gegen Dragqueen Olivia Jones (43) und Schauspielerin Claudelle Deckert (39) durch. "Ich will mich bei komplett Deutschland bedanken", sagte er.

Heindle war als Kandidat der Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) zum Sternchen geworden. Er konnte den Dschungel-Sieg erst kaum fassen. "Bei DSDS war ich nur Fünfter. Und jetzt sage ich: 'Dieter Bohlen, ich bin Dschungelkönig!'" Heindles Freundin Jacqueline wartete mit den Moderatoren auf ihn. Der Sieger setzte sich mit seiner Freundin gemeinsam auf den Dschungel-Thron. "Das erlebe ich zum ersten Mal", kommentierte Moderatorin Sonja Zietlow. Jones wurde im Finale nach Stimmen Zweite, Deckert wurde Dritte.

Ekel-Menü

Bei der letzten Dschungelprüfung wurde Heindle ein Ekel-Menü aufgetischt. Wollte er Punkte sammeln, musste er eine Kuheuter-Zitze, Fleisch aus einem Kamelfuß und einen Straußen-Anus essen sowie Schweinesperma trinken. All dies brachte Heindle über sich. Nur ein fermentiertes Entenei schaffte er nicht rechtzeitig zu schlucken. Travestie-Star Jones suchte in einem Tunnel zwischen unzähligen Mehlwürmern, Kakerlaken und Spinnen die nötigen Kunststoff-Sterne. Deckert hatte bei ihrer letzten Prüfung in einem Container, der sich mit Wasser füllte, Sterne zwischen großen Aalen aufsammeln müssen.

Heindle hatte immer wieder überlegt, das Abenteuer abzubrechen. Ein Brief seiner Freundin habe ihn umgestimmt. "Ich war ja wirklich kurz vorm Aufhören." Sie habe es geschafft, dass er durchgehalten habe. "Ihr Brief hat mich so motiviert", sagte er nach seinem Sieg.

Olivia Jones hatte zuletzt für sich bei den Anrufern mit dem Slogan geworben: "Ihr habt die Möglichkeit, einen Dschungelkönig und eine Dschungelkönigin in einem zu bekommen." Sie nahm Joeys Sieg sportlich: "Prinzessin ist doch hervorragend. Ich lass mir von Harald Glööckler ein Kleid machen." Vor gut zwei Wochen waren elf Stars und Sternchen in den australischen Dschungel gezogen.

Sonja Zietlow lobte zum Ende der Sendung ihren neuen Co-Moderator Daniel Hartwich. "Ich denke, Du bist nächstes Jahr wieder dabei." Er hatte in der siebten Staffel den verstorbenen Dirk Bach ersetzt.

Die 16 Folgen schauten bis zu annähernd acht Millionen Menschen pro Sendung. In der für die Werbung relevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen näherte sich die Einschaltquote wiederholt fünfzig Prozent an. Noch erfolgreicher war vor dem Finale am Samstagabend nur die Anfang 2011 ausgestrahlte fünfte Staffel mit dem Sieger Peer Kusmagk.

RTL hatte das erste Mal vor neun Jahren mehr oder weniger bekannte Prominente in ein Camp im australischen Busch geschickt. Nachdem das Format zu Beginn noch wegen Menschenfeindlichkeit von viel Kritik begleitet wurde, etablierte es sich längst als Massenerfolg. Deshalb ist damit zu rechnen, dass RTL sich schon bald wieder auf die Suche nach neuen B-, C-, und D-Prominenten macht, die in einem Jahr freiwillig ins Dschungelcamp gehen.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Wartungsarbeiten

  • >> Liebe User!
    • Auf unserer Website gibt es einige Neuerungen:
    • Die bisherigen Gemeinde- und Bezirksseiten werden durch Regionalportale ersetzt – Sie erhalten hier alle wichtigen Neuigkeiten aus Ihrer Region.
    • Auf der Startseite werden Nachrichten nun in Ressort-Blöcke gegliedert (Sport, Politik etc.) - für einen besseren Überblick.
    • Aufgrund von technischen Umstellungen können wir vorübergehend keine Wetterinformationen und Gewinnspiele anbieten. Die Inhalte werden ehestmöglich wieder bereitgestellt. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

    Weitere Informationen finden Sie HIER. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: feedback@kleinezeitung.at
    Ihr Kleine Zeitung Team

Royals


Stargezwitscher