29. November 2014, 05:57 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 21.01.2013 um 17:27 UhrKommentare

Wowereit klagt das Dschungelcamp

Millionen Zuschauer sahen zu, als Olivia Jones im Dschungelcamp nebulöse Andeutungen über Berlins Bürgermeister Klaus Wowereit machte. Der ist wenig amüsiert - und leitet nun rechtliche Schritte ein

Foto © RTL/AP

Dass im Dschungelcamp aus dem Nähkästchen geplaudert wird, wissen wohl alle, die sich darauf einlassen und erst recht die Zuschauer, erfahren sie doch das ein oder andere Geheimnis der Promis. Nun scheint aber die Plauderei von Olivia Jones rechtliche Folgen zu haben.

Im Rahmen einer Schatzsuche mussten die Kandidaten am Samstagabend folgende Frage beantworten: "Was heißt auf Litauisch Eichhörnchen?" Die Antwortmöglichkeiten lauteten: "Wowereit" oder "Merkel". Dann wurde es schlüpfrig. Daniela Katzenbergers Mama Iris Klein fragte neugierig bei Oliva Jones nach: "Wowereit? Ist nicht dein, dein...?" Olivia meinte daraufhin mit gespielter Empörung: "Ja, das war nur ein Mal..."

Kleine Worte mit großer Wirkung: Schon spekulieren verschiedene Medien über das Verhältnis zwischen den beiden. Der Berliner Bürgermeister hat jedenfalls seine Anwälte eingeschaltet. "Klaus Wowereit leitet rechtliche Schritte ein gegen Äußerungen im Dschungelcamp und ihre Verbreitung", so ein Sprecher des Berliner Senats zur "Bild".

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Wartungsarbeiten

  • >> Liebe User!
    • Auf unserer Website gibt es einige Neuerungen:
    • Die bisherigen Gemeinde- und Bezirksseiten werden durch Regionalportale ersetzt – Sie erhalten hier alle wichtigen Neuigkeiten aus Ihrer Region.
    • Auf der Startseite werden Nachrichten nun in Ressort-Blöcke gegliedert (Sport, Politik etc.) - für einen besseren Überblick.
    • Aufgrund von technischen Umstellungen können wir vorübergehend keine Wetterinformationen und Gewinnspiele anbieten. Die Inhalte werden ehestmöglich wieder bereitgestellt. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

    Weitere Informationen finden Sie HIER. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: feedback@kleinezeitung.at
    Ihr Kleine Zeitung Team

Royals


Stargezwitscher