25. April 2015, 23:52 Uhr | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 21.01.2013 um 15:49 UhrKommentare

Eine Frau Becker zu viel

Sieben Jahre lang waren sie verheiratet, elf Jahr ist das bereits her. Nun fordert Ex-Tennisstar Boris Becker seine Ex-Frau Barbara auf, wieder ihren Mädchennamen anzunehmen.

Foto © APA

Ex-Tennisstar Boris Becker sorgt wieder einmal mit einer skurrilen Twitter-Nachricht für Aufsehen. Nachdem er sich zuletzt in dem sozialen Netzwerk über die zerrüttete Ehe von Rafael und Sylvie van der Vaart ausließ, widmet er sich nun seinem eigenen Ehe-Aus. Auf seinem Twitter-Account schreibt der Ex-Tennisprofi: "Nach zwei Scheidungen geht Frau normalerweise wieder auf Geburtsnamen, der lautet Feltus."

Was genau ihn zu den Tweets veranlasst hat, ist nicht ganz klar. Vielleicht hat es mit einem Interview zu tun, das Barbara Becker der "Bild am Sonntag" gegeben hatte und in dem sie erklärte, der Kontakt zu Boris beschränke sich auf die gemeinsamen Kinder und organisatorische Dinge. "Ansonsten leben Boris und ich zwei verschiedene Leben".

Boris und Barbara Becker haben sich vor zwölf Jahren scheiden lassen. Sie hatten sich zuvor außergerichtlich über finanzielle Fragen und das Sorgerecht für die beiden Söhne geeinigt.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Royals


Stargezwitscher