27. November 2014, 15:35 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 15.01.2013 um 19:32 UhrKommentare

Frau Holle hat den Süden im Griff

Heute ist die Verschnaufpause, die das Wetter den Steirern gewährt hat, bereits wieder vorbei. Vor allem im Süden und in der westlichen Obersteiermark beginnt es zu schneien.

Foto © LR PETRA RUPP

Vorübergehend kann es in der Früh noch auflockern, danach zieht es von Südwesten her zu, und vor allem im Süden und in der westlichen Obersteiermark beginnt es zu schneien. Am Nachmittag und in der Nacht soll laut Prognosen in der gesamten Steiermark Schnee fallen. Am Donnerstag klingen die Niederschläge langsam ab. Es wird nach Osten hin windig.

Gar keine Pause gab es in Kärnten, dort schneite es auch am Dienstag durch. Innerhalb weniger Stunden fielen zwischen Gailtal und Wörtherseeraum noch einmal zehn Zentimeter Schnee. Im Autoverkehr kam es daher vereinzelt zu Behinderungen. Die ÖBB setzten angesichts der Vorhersagen alle verfügbaren Mitarbeiter ein. Es sei deshalb zu "keinen nennenswerten Auswirkungen auf den Bahnverkehr" gekommen.

In dieser Tonart soll es weitergehen, bis Freitag rechnet man mit weiteren bis zu 25 Zentimeter Neuschnee. Erst danach wird es auch in Kärnten ruhiger. "Das Tief zieht nach Osten weiter, da wird es für den Wiener Raum interessant", sagte der Meteorologe Gerhard Hohenwarter von der Zamg vorher.

Nach dem Schnee kommt - wie angekündigt - die Kälte. Am Samstag wird mit strengem Morgenfrost gerechnet, danach mit minus sieben bis 0 Grad. Am Sonntag wird es etwas wärmer, am Montag gibt es zur Abwechslung wieder Schnee und gefrierenden Regen.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.