22. Dezember 2014, 07:19 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 16.01.2013 um 10:54 UhrKommentare

Auffanggesellschaft für Griffnerhaus AG gegründet

Am Mittwoch ist eine Auffanggesellschaft für den pleitegegangenen Fertighaushersteller Griffnerhaus gegründet worden. Sie wird dem Masseverwalter ein Angebot zur Übernahme der Aktivitäten unterbreiten, das auch die Verträge mit Hauskäufern beinhaltet.

Foto © KLZ/Weichselbraun

Federführend an der Gewerke Errichtungs GmbH ist der bisherige Minderheitseigentümer Günter Kerbler.

Die Auffanggesellschaft will einen Großteil der 240 Arbeitsplätze erhalten, nachdem das Unternehmen am 11. Jänner mit einer Überschuldung von 24,2 Mio. Euro Konkurs anmelden musste. Kunden, die Häuser bestellt haben, würden abgesehen von einer Verzögerung um einige Wochen keine Nachteile haben.

Geschäftsführer der Auffanggesellschaft sind Karl Raabl sowie Sanierer Christian Bauer, der vor vier Monaten in den Vorstand der Griffnerhaus AG geholt worden war. Kerbler, der durch die Insolvenz selbst Millionenverluste erlitten hat, will mit dieser Auffanggesellschaft das Unternehmen wieder auf einen erfolgreichen Weg bringen. Auch das Land Kärnten hat seine Bereitschaft zur Hilfe angeboten.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.



Die Wölfe im Netz!