Zuletzt aktualisiert: 11.06.2012 um 21:00 UhrKommentare

63 Anzeigen bei 150 überprüften Fahrzeugen

Bei einer technischen Lkw-Schwerpunktkontrolle an der Südautobahn (A2) in Haimburg in Kärnten (Bezirk Völkermarkt) ist am Montag ein russischer 40-Tonner mit akutem Bremsdefekt gestoppt worden.

Foto © Weichselbraun/Sujetfoto

Laut Polizei wurden bei 150 Lkw-Überprüfungen 63 Lenker wegen technischer Defekte an ihren Fahrzeugen angezeigt. Vier Schwerfahrzeuge - darunter auch der russische Transporter - wurden wegen Gefahr im Verzug ganz aus dem Verkehr gezogen.

Die stark überhitzten Reifen des russischen 40-Tonners hatten bereits zu rauchen begonnen, laut Polizei stand ein Brand kurz bevor. Wegen akuter Verkehrsgefährdung und ganzen 23 technischen Mängeln wurden die Kennzeichen abgenommen. Der Lenker wurde nach Einhebung einer Sicherheitsleistung angezeigt.

Ein vorläufiges Ende fand auch die Fahrt eines österreichischen Sondertransports, der ohne entsprechende Bewilligung und notwendiger Transportbegleitung mit einem Gewicht von mehr als 51 Tonnen unterwegs gewesen war. Der Anhänger des Transporters war zudem nicht zum Verkehr zugelassen. Die Beamten stellten außerdem einige akute technische Mängel an dem Fahrzeug fest.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.