18. Dezember 2014, 14:29 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 05.05.2012 um 20:18 UhrKommentare

"Brandalarm" im neuen Seniorenzentrum

Sechs Feuerwehren mit insgesamt 111 Mann standen gestern bei einer Großübung in der neuen Einrichtung in Kühnsdorf im Einsatz.

Foto © Foto: Lerchbaumer

Gestern gegen 9 Uhr schlug die Brandmeldeanlage im neu errichteten Seniorenzentrum in Kühnsdorf Alarm. Im zweiten Obergeschoß brach in einem Zimmer ein Brand aus. Sechs Freiwillige Feuerwehren (FF) aus dem Bezirk rückten aus.

Um für den Ernstfall gerüstet zu sein, organisierte die FF Kühnsdorf zusammen mit dem Seniorenzentrum die groß angelegte Übung. Das Hauptaugenmerk lag auf den Atemschutzträgern, die über 20 Bewohner aus dem verrauchten Gebäude befreien mussten. Anwesend war auch Bezirkshauptmann Gert Klösch. "Wichtig war das Zusammenspiel der Einsatzkräfte", so Klösch. Für Heimleiter Michael Suppanz war es von Bedeutung, die Mitarbeiter auf die Einsatzkräfte zu sensibilisieren und die eigene Haustechnik im Brandfall zu kennen.

Neue Drehleiter erprobt

Das Rote Kreuz übernahm die medizinische Versorgung der "verletzten" Bewohner, die ganz gelassen mitmachten. "Das Zusammenspiel der Einsatzkräfte läuft bei jeder Übung hervorragend, die Personen, die vor Ort sind, geben immer 100 Prozent", sagte Rotkreuz-Einsatzleiter Josef Medved. "Wir haben gesehen, was wir nach dieser Übung noch verbessern müssen, hervorragend verlief die Arbeit der Atemschutzträger", so Einsatzleiter und Kommandant der FF Kühnsdorf Markus Hudobnik.

In die Übung involviert war die neue Drehleiter der FF Völkermarkt. Das Einsatzfahrzeug ist erst seit Kurzem im Besitz der Feuerwehr und wird im Ernstfall im ganzen Bezirk eingesetzt. "Die Drehleiter kann insgesamt 32 Meter ausgefahren werden. So kann garantiert werden, dass wir aus jedem Stockwerk Personen bergen können", erklärte Rahman Ikanovic von der FF Völkermarkt. In weniger als einer Minute ist die Drehleiter einsatzbereit.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

FAKTEN

  • Szenario. Brand im neu errichteten Seniorenzentrum in Kühnsdorf. Übungsdauer: rund zwei Stunden. Die Übung wurde von der Feuerwehr Kühnsdorf und vom Seniorenzentrum organisiert. Der Rauch wurde mittels einer Nebelmaschine, wie sie in Diskotheken verwendet wird, erzeugt

    Im Einsatz. Vor Ort waren die Feuerwehren Kühnsdorf, Peratschitzen, Edling, Gablern, Eberndorf und Völkermarkt mit insgesamt 111 Mann und über zehn Fahrzeugen. 30 Atemschutzträger waren in die Großübung involviert. Mit dabei war die neue Drehleiter der FF Völkermarkt, die auf eine Höhe von 32 Metern ausgefahren werden kann. Das Rote Kreuz übernahm die Erstversorgung der "Verletzten"

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.



Die Wölfe im Netz!