20. Dezember 2014, 13:27 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 06.06.2012 um 20:16 UhrKommentare

Technische Probleme: Therme zu

Bleiberg hofft weiter auf notwendige Modernisierung des Bades.

Besucher des Bleiberger Thermalbades staunen nicht schlecht, wenn sie derzeit vor geschlossenen Türen wieder umdrehen müssen. "Wir haben Probleme mit der chemischen Wasseraufbereitung", erklärt Bürgermeister Gunnar Illing. "Wir müssen rund 30.000 Euro in die Erneuerung dieser Anlage investieren." In rund einer Woche hoffe er wieder auf ungestörten Badebetrieb. Hoffen muss Illing auch, dass die Baderneuerung endlich in Bewegung kommt. "Das Land steht zur Mitfinanzierung eines kleinen, feinen Naturparkbades, aber wir müssen den Fremdkostenanteil noch um 800.000 Euro senken." Also schaut sich Illing nach finanzkräftigen Mitbenützern in der Nachbarschaft um.

Sepp Götz, Grüner Gemeinderat, und Vizebürgermeisterin Melanie Steinacher (SPÖ) sehen die Bad Bleiberger Felle bereits davonschwimmen. "Wir gründen eine überparteiliche Bürgerinitiative, um unser Bad zu retten!", kündigen sie an. "Wir haben in Bleiberg ja nicht einmal davon profitieren können, dass die Warmbader Therme nicht zur Verfügung stand, weil keine Werbung dafür gemacht wurde." Auch die einheimischen Besucher bleiben aus, ärgert sich Götz. Die Erneuerung wäre nötigst, sonst drohe dem traditionsreichen Bad das Ende.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.

Die Redaktion Villach

Wer steckt hinter der Regionalausgabe? Klicken Sie hier für Namen und Kontaktdaten der einzelnen Redakteure.

Villach-Weblog

 



Tweets der Kleinen Zeitung