25. Dezember 2014, 18:17 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 25.04.2012 um 20:30 UhrKommentare

Dramatik bis zum letzten Ballwechsel

Askö Landskron ist neuer Kärntner Tischtennis-Meister. Jetzt geht's um Aufstieg.

LANDSKRON. Spannender geht es nicht mehr! Da führt Askö Landskron in der Kärntner TT-Liga vor der letzten Runde punktegleich denkbar knapp vor Velden 2. Die Entscheidung fällt dann in einem dramatischen Fernduell.

"Hätten wir in Völkendorf nur 4:3 gewonnen, wäre Velden mit einem 7:0-Sieg in Seeboden Meister geworden", rechnet Landskrons Topspieler Markus Straub (33) vor. Nervosität war daher im Stadtderby vorprogrammiert. Und tatsächlich verlor Gernot Handler sein Spiel gegen Christian Trinker. Einige Spiele waren dann noch eng, aber es blieb letztlich bei dieser einen Niederlage. Askö Landskron gewann 6:1 und holte sich damit mit 38 Punkten (Spielverhältnis 126:19) vor Velden 2 (38, 125:20) den Kärntner TT-Meistertitel 2011/12. "Der Jubel und die Erleichterung waren riesengroß", erzählt Markus Straub. Er hat übrigens mit 31 Siegen bei nur einer Niederlage (gegen Joze Urh) auch ganz überlegen die Einzelwertung gewonnen.

Tolle Bilanz von Brunner

Auf Platz drei in der Einzelwertung scheint mit 34:2 Siegen sein junger Mannschaftskollege Marcel Brunner (19) auf. Auch die Bilanz von Gernot Handler kann sich mit 15 Siegen sehen lassen. Im Einsatz bei der Meistermannschaft waren auch Gert Brandstätter (11:7) und Sebastian Brunner (7:4). Jetzt wird Landskron am 19. und 20. Mai in Gumpoldskirchen an den Aufstiegsspielen in die Staatsliga B teilnehmen. Dabei wird auch der zuletzt bei Velden tätige Michael Stadtmüller für Landskron spielen.

WALTER FELDNER

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.

Die Redaktion Villach

Wer steckt hinter der Regionalausgabe? Klicken Sie hier für Namen und Kontaktdaten der einzelnen Redakteure.

Villach-Weblog

 



Tweets der Kleinen Zeitung