19. Dezember 2014, 10:28 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 07.04.2012 um 20:30 UhrKommentare

Flüssiges Gold aus Obst

27. Most- und Saftprämierung der Veldener Bauern am Samstag. Unermüdlicher Motor ist Franz Lauritsch.

Der Goldene Mostkrug ist auf Hochglanz poliert und wartet auf einen stolzen Sieger: Zum 27. Mal findet am kommenden Samstag, 14. April, im Hotel Pachernighof in St. Egyden in Velden die Most- und Saftprämierung der Veldener Bauern statt, gekrönt vom Mostball.

Unermüdlicher Organisator seit Anbeginn ist Franz Lauritsch (59) aus St. Egyden: Er hat die Mostprämierung in Velden salonfähig und zu einer landesweit bekannten Leistungsschau für Kärntner Möste und Säfte gemacht. Vor 27 Jahren hatte Laurtisch die Idee zu der Mostprämierung und konnte seine Kollegen - die Veldener Bauern - davon überzeugen, hier mitzumachen.

"Es ist die einzige Verkostung von Kärntner Most und Säften, die von Kärntner Verkostern bewertet wird", erklärt der 59-jährige Chef-Organisator. Mittlerweile wurde aus der Prämierung eine aufwendige Woche: Bereits am Ostermontag ab 18 Uhr werden die rund 200 Saft- und Mostproben im Pachernighof abgegeben. "Am Dienstag findet unter der Leitung von Landesobstbauchef Siegfried Quendler mit 30 geschulten Kärntner Verkostern die Bewertung statt", so Lauritsch. Weiter geht es am Donnerstag, 12. April, 17 Uhr, im Casino Velden mit der Präsidentenverkostung von Most und Saft von Streuobst. Der Mostball geht am Samstag ab 19 Uhr im Pachernighof über die Bühne. Dort wird das Bewertungsergebnis verkündet, Casinodirektor Erwin Resch wird den Goldenen Mostkrug an den Sieger aus den mit Supergold bewerteten Mösten überreichen. Prämiert wird auch der beste Saft.

Lauritsch selbst hat jetzt bei der Landesbewertung in der KTS Villach mit seinem Haselnussgeist den Landessieg 2012 errungen: "Es ist ein neues Produkt von mir - ein mit Haselnüssen angesetzter und destillierter Schnaps. Die Jury war begeistert!" Mit einer weiteren Kreation - dem Birnenholunderschaumwein - steht Lauritsch im Finale der Genusskrone Österreich (Gala am 26. Juni im Casino Velden).

Sohn Franz Lauritsch jun. (27) führt die Landwirtschaft und steht seinem Vater bei der Umsetzung seiner kreativen Produkt-Ideen tatkräftig zur Seite.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.

Die Redaktion Villach

Wer steckt hinter der Regionalausgabe? Klicken Sie hier für Namen und Kontaktdaten der einzelnen Redakteure.

Villach-Weblog

 



Tweets der Kleinen Zeitung