27. Dezember 2014, 04:12 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 02.04.2012 um 05:10 UhrKommentare

Neuer Infineon-Vorstand: Mehr als ein Quoten-Mann

Chefredakteuer-Stellvertreter Adolf Winkler in seiner Kolumne "Chefetage" über Oliver Heinrich, der den Vorstand von Infineon Austria verstärkt und über Villach, wo man für neue strategische Konzernthemen gerüstet ist.

Foto © KK

Die rund 4500 Beschäftigten der Infineon Technologies Austria AG haben ab Juli wieder ein Triumvirat an der Spitze. Neben Monika Kircher-Kohl und Sabine Herlitschka wird Oliver Heinrich neu in den Vorstand in Villach einziehen. "Ich bin sehr froh darüber, denn es war unsere Absicht, dass wir und im Vorstand verstärken und verjüngen", so Kircher-Kohl. Der in Ruhestand tretende Reinhard Petschacher ist operativ bereits mit Jahreswechsel ausgeschieden.

Kircher-Kohl selbst sitzt seit zwölf Jahren am Infineon-Steuerruder und zählt zu den längstdienenden Industrie-Vorständen in Österreich. Seit fünf Jahren vereint sie auch die Funktionen der Vorstandsvorsitzenden und des Finanzvorstandes. Finanzvorstand wird nun Heinrich, Herlitschka ist für Technik und Innovation zuständig.

"Mit Oliver Heinrich arbeiten wir seit Jahren eng zusammen, da gibt es ein gewachsenes Vertrauensverhältnis", berichtet Kircher-Kohl. Der gebürtige Hesse aus Flörsheim/Main war Prokurist im Dresdener Infineon-Werk und kaufmännischer Leiter des Infineon Frontend Verbundes. Er war damit auch für das Controlling von vier Werken in Europa und Asien zuständig. Heinrich ist verheiratet und hat zwei Kinder. Er wird auch nach Kärnten übersiedeln.

Ein Hintergrund der Besetzung ist, dass die Konzernspitze in München hohes Vertrauen in die von Villach aus entwickelten globalen Projekte hat. "Mit der Verstärkung haben wir noch mehr Unterstützung für strategische Konzernthemen", so Kircher-Kohl. Erst Anfang März war in Villach die Produktionshalle für die bahnbrechenden 300-Millimeter-Wafer eröffnet worden. Ende Mai kommt eine weitere Halle für Forschung und Entwicklung dazu.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.

Die Redaktion Villach

Wer steckt hinter der Regionalausgabe? Klicken Sie hier für Namen und Kontaktdaten der einzelnen Redakteure.

Villach-Weblog

 



Tweets der Kleinen Zeitung