01. August 2015, 07:49 Uhr | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 16.01.2012 um 20:30 UhrKommentare

Parkwächter bald Ordnungshüter

Keine City Streife, doch deutlich mehr Aufgaben im Sicherheitsbereich für Villacher Parkwächter.

Foto © Nunner

Die deutlichen politischen Auffassungsunterschiede zum Thema Sicherheit und Ordnungsamt in der Villacher Innenstadt sind noch gut in Erinnerung. Jetzt gibt es einen offiziellen Vorstoß in diese Richtung: Die Parkwächter werden künftig einen deutlich erweiterten Aufgabenbereich abzudecken haben. FPK-Klubobmann Gernot Schick und Bürgermeister Helmut Manzenreiter (SPÖ) haben sich auf das neue Konzept geeinigt: "Die Parkraumüberwachung wird neu ausgeschrieben, der künftige Vertrag umfasst ein ziemlich erweitertes Aufgabenprofil, welches das Landessicherheitsgesetz festlegt."

Soll heißen: Die neuen Überwachungsorgane, deren Firma den Zuschlag bekommt, werden ab 1. April nicht nur Strafzettel hinter die Scheibenwischer der Parksünder klemmen und die Parkautomaten betreuen. Schick: "In ihren Tätigkeitsbereich fällt dann auch die Kontrolle der Bettelei in der Innenstadt, die Überwachung des öffentlichen Anstandes, der Lärmerregung, die Haltung von Tieren und die Leinenpflicht." Außerdem sollen die neuen Ordnungshüter das Fütterungsverbot von Wasservögeln und Tauben kontrollieren, Vandalismus in öffentlichen Parkanlagen verhindern helfen und einschreiten, wenn jemand die Hinterlassenschaft seines vierbeinigen Lieblings nicht beseitigt. "Wenn es irgendwo in der Stadt sicherheitstechnische Probleme gibt, werden die Aufsichtsorgane angefordert und eingesetzt", sagt Schick. "Uns liegt viel an einer nachhaltigen Lösung." Weder Waffen noch Hunde gehören zur Dienstausstattung. Die aufgewerteten Ordnungswächter dürfen Personen anhalten, die Identität feststellen, Anzeige erstatten und bei Gericht als Zeuge aussagen.

Manzenreiter: "Es steht trotzdem außer Diskussion, dass die Polizei in erster Linie für die Sicherheit zuständig ist. Und ein Ordnungsamt im Magistrat ist derzeit finanziell kein Thema."

1200 zusätzliche Arbeitsstunden pro Jahr kalkulieren Schick und Manzenreiter für die ausgeweiteten Dienstleistungen, die hauptsächlich im Innenstadtgebiet zu erbringen sein werden.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Hintergrund

  • Ordnungsamt. Die ÖVP hatte in den Sitzungen des Gemeinderates wiederholt gefordert, ein Ordnungsamt im Rahmen des Magistrates einzuführen. Dies wurde mehrheitlich abgelehnt. Auch die City Streife, die auf ÖVP-Initiative und -Bezahlung knapp ein Jahr lang im nächtlichen Einsatz in der Innenstadt stand, fand keine Zustimmung.

Kommentare

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.


Die Redaktion Villach

Wer steckt hinter der Regionalausgabe? Klicken Sie hier für Namen und Kontaktdaten der einzelnen Redakteure.


Was ist los im Bezirk?

Um zu den aktuellen Leute-Berichten aus der Region zu gelangen, klicken Sie bitte hier.



Tweets der Kleinen Zeitung