28. Dezember 2014, 02:01 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 02.10.2013 um 20:30 UhrKommentare

Als der SV St. Veit in der Bundesliga spielte

1983 waren Rapid oder Austria zu Gast.

ST. VEIT/GLAN. Auf Initiative vom Kapitän Herbert Strohmaier und "FC St. Veit"-Obmann Ernst Taumberger kamen jene Kicker, die in der Saison 1983/1984 in der Bundesliga unvergessene Partien für den SV St. Veit abgeliefert haben. Extra aus Polen reisten Josef Kwiatkowski und Richard Sobiesiak an, um Erinnerungen aufzufrischen.

St. Veits Bundesliga-Trainer Trainer Helmut Kreuzer war da, ebenso Tormann Egon Katnik der sein Team gegen überlegene Gegner lange im Spiel hielt. Im VIP-Bereich der Jacques-Lemans-Arena lief eine DVD, ein Zusammenschnitt der St. Veiter Bundesliga-Auftritte. Mit Begeisterung verfolgten die Ex-Kicker Michael Flajs, Karl Plassnig, Manfred Mochar, Hannes Strasser, Ivan Topalovic und "SV St. Veit"-Obmann Georg Flor die Spiele gegen Herbert Prohaska, Hans Krankl und Co., die alle mit ihren Traditionsklubs in St. Veit gastierten. Dabei auch Burkhard Rauter und Karl Strasser, die damals das U21-Team des SV coachten.

Richard Burger und Co. ließen noch einmal jene Spiele Revue passieren, die besonders in Erinnerung blieben. Etwa der 2:1-Sieg gegen Sturm Graz, in dem Robert Hasitzka und Heinz Singerl im Prinzhofer-Stadion trafen. Auch das legendäre 3:3 im Derby gegen Austria Klagenfurt lebte wieder auf, Günther Vidreis (2) und Herwig Aichholzer (1) trafen für St. Veit. Launisch wurde zurückgeblickt und gefeiert. Der Reinerlös des Jubiläums floss in die Nachwuchsarbeit des FC St. Veit. PHILIPP NOVAK

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.

Redaktion St. Veit & Feldkirchen

Wer steckt hinter der Regionalausgabe? Klicken Sie hier für Namen und Kontaktdaten der einzelnen Redakteure.


Zitat der Woche

"Richtiges Weihnachten heißt für mich, wenn alle Menschen erkennen was Weihnachten ist. Nämlich nicht ein dummer Konsumrausch, sondern ein Fest des Glücks und der Freude unter den Menschen."

Karl Khevenhüller-Metsch, Burgherr von Hochosterwitz


Was war los im Bezirk?

Um zu den aktuellen Leute-Berichten aus der Region zu gelangen, klicken Sie bitte hier.

Tweets aus der Region