Zuletzt aktualisiert: 08.05.2012 um 19:55 UhrKommentare

Landesorden in Gold für den Dalai Lama

Vorbereitungen für den Kärnten-Besuch des geistlichen Oberhauptes der Tibeter laufen auf Hochtouren. Dörfler hat Geschenk und Ausrede parat.

Foto © Köstinger

Vor sechs Jahren, am 14. Mai 2006, legte der Dalai Lama persönlich den Grundstein für ein Tibet-Zentrum mit einer Medizin-Universität und einem Hotel in Hüttenberg. Es sollte dem Potala-Palast in Lhasa nachgebildet werden, aus dem seine Heiligkeit 1959 von den Chinesen vertrieben wurde. Nächste Woche kommt der Dalai Lama wieder nach Kärnten. Auf der Reiftanzwiese, wo er den Grundstein gelegt hat, ist noch immer Wiese.

Am Christi Himmelfahrtstag wird Landeshauptmann Gerhard Dörfler mit dem Dalai Lama die Gemeinde Hüttenberg besuchen und ihm in Knappenberg "die fertige Bodenplatte" für ein ganz anderes Tibet-Zentrum zeigen.

Wie er dem Gast diese Peinlichkeit erklären wird, fragte die Kleine Zeitung den Landeshauptmann nach der gestrigen Regierungssitzung? Dörfler hat schon eine Ausrede parat: "Die Tibeter sind sehr geduldig, haben viel Gelassenheit und Kondition. Das braucht man auch in Kärnten." Außerdem würden die Kurse für tibetische Lehre und Medizin in Knappenberg sehr erfolgreich laufen. Es habe schon tausende Kursteilnehmer gegeben.

Dörfler hat für den Dalai Lama, der am Donnerstag kommt und am Sonntag weiterreist, aber auch schon ein Geschenk vorbereitet: Die Landesregierung beschloss gestern die Verleihung des Landesordens in Gold. Für ihn persönlich seien die Lebensweisheiten des Dalai Lama sehr prägend, erzählt der Landeshauptmann, sie hätten ihn während der schwierigen Ortstafel-Verhandlungen stets begleitet.

Rund 200 Journalisten haben sich für den Besuch des Tibeters akkreditiert. Für die Veranstaltungen mit ihm gibt es nur noch Restkarten. Die Kärntner Exekutive bekommt Verstärkung aus anderen Bundesländern.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.

CityArkaden: Foto vom besten Frühlingsoutfit hochladen und gewinnen!

Redaktion St. Veit & Feldkirchen

Wer steckt hinter der Regionalausgabe? Klicken Sie hier für Namen und Kontaktdaten der einzelnen Redakteure.



Was ist los im Bezirk?

Um zu den aktuellen Leute-Berichten aus der Region zu gelangen, klicken Sie bitte hier.



Tweets aus der Region