26. November 2014, 16:16 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 02.04.2012 um 22:00 UhrKommentare

Besuch des Dalai Lama wackelt wieder

Im Februar kündigten Land und Tibet-Center-Leiter die Segnung der "Jufa"-Baustelle an. Die Hüttenberger wissen jedoch noch nichts vom Besuch des tibetischen Oberhauptes.

Foto © Raunig

So viel steht fest: Am 17. Mai wird der Dalai Lama Kärnten besuchen. Das gaben Landeshauptmann Gerhard Dörfler und Geshe Tenzin Dhargye, Leiter des "Tibet-Centers I.I.H.T.S." in Knappenberg, am 6. Februar im Rahmen einer Pressekonferenz bekannt. Damals wurde verlautbart, dass das Oberhaupt der Tibeter auch Hüttenberg besuchen werde.

Jetzt stellte sich heraus: In Hüttenberg weiß man davon offenbar nichts. Das sagen zumindest Bürgermeister Josef Ofner und Monika Eisenbeutel vom "Tibet-Center". Auch die Aussage, der Dalai Lama würde unter anderem die Baustelle für das Jugend- und Gästehaus der "Jufa" segnen, in dem das Tibet-Center untergebracht werden soll, dementiert Eisenbeutel: "Der Dalai Lama würde kein Familien- und Jugendgästehaus segnen." Auch Ofner sei laut eigenen Aussagen nicht über einen geplanten Besuch des Dalai Lama in Hüttenberg informiert worden.

Details noch offen

Dörfler sagt jetzt dazu, er sei von einem geplanten Besuch in Knappenberg unterrichtet worden: "Das Land ist aber nicht Veranstalter. Und ein Festakt oder öffentlicher Auftritt war in Knappenberg nie geplant. Es gibt ja die Vorträge in Klagenfurt." Zudem seien Details für den Besuch noch nicht ausgearbeitet, so Dörfler. Falls doch ein Besuch in Hüttenberg geplant sei, geht er davon aus, dass die Tibeter möglicherweise erst dann an die Gemeinde herantreten.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Redaktion St. Veit & Feldkirchen

Wer steckt hinter der Regionalausgabe? Klicken Sie hier für Namen und Kontaktdaten der einzelnen Redakteure.


Tweets aus der Region


Zitat der Woche

"Es kann nicht sein, dass man die Menschen nach Österreich lässt und dann nichts tut."

Franz Pirolt (Bürgermeister von Straßburg)