18. Dezember 2014, 11:32 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 30.03.2012 um 11:08 UhrKommentare

Wer Hilfe braucht, trifft sich mit ihr

St. Veiterin Helga Grüner leitet die neue Adipositas-Selbsthilfegruppe im Spital. Im Juni übernimmt sie weitere Gruppen.

Foto © Privat

Hilfe zur Selbsthilfe bei Fettleibigkeit - das bietet der österreichische Verein "Adipositas-Selbsthilfegruppen" an. Nun installiert dieser auch in St. Veit eine Gruppe, in der man Therapiemöglichkeiten für diese nicht heilbare Krankheit aufzeigen will. Leiten wird die St. Veiterin Helga Grüner (57).

"Ich bin selber Betroffene und verfüge über einen guten medizinischen Background, weil ich in einer internen Abteilung gearbeitet habe", sagt die gebürtige Wienerin, die seit 2007 in St. Veit lebt. Aufmerksam geworden ist der Verein auf Grüner durch ihre Postings im Adipositas-Forum. Nach einem medizinischen Eingriff hat sie 41 Kilogramm abgenommen. Als Leiterin der Selbsthilfegruppe will sie den Betroffenen Mut machen: "In der Gruppe kann jede Frage gestellt werden." Angesprochen sind alle Adipositas-Patienten samt Begleitpersonen.

Erstes Treffen

Am 17. April (19 Uhr) gibt es im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder in St. Veit das erste Treffen. Von da an trifft man sich dann jeden dritten Dienstag in geraden Monaten.

"Allein im St. Veiter Krankenhaus gibt es pro Jahr 80 bis 90 Magenbypass-Operationen, bei denen der Magen verkleinert wird", sagt Grüner. In Wolfsberg und Villach, wo solche Operationen ebenfalls durchgeführt werden, gibt es Adipositas-Selbsthilfegruppen schon länger. Ab Juni wird Grüner auch diese leiten.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

FAKTEN

  • Helga Grüner (57), aus Wien, seit 2007 in St. Veit.

    Ausbildung. Medizinisch technische Assistentin.

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.

Redaktion St. Veit & Feldkirchen

Wer steckt hinter der Regionalausgabe? Klicken Sie hier für Namen und Kontaktdaten der einzelnen Redakteure.


Zitat der Woche

"Derzeit sind die Wildschweine besonders aktiv, da Paarungszeit ist. Für PKW-Fahrer kann eine Kollision gefährlich werden"

Hans Drescher, Bezirksjägermeister St. Veit


Was war los im Bezirk?

Um zu den aktuellen Leute-Berichten aus der Region zu gelangen, klicken Sie bitte hier.

Tweets aus der Region