20. Dezember 2014, 04:55 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 21.05.2012 um 20:15 UhrKommentare

Pflege-Bedarf in Osttirol verdoppelt

24 Frauen und ein Mann absolvierten in Osttirol die Ausbildung zum Pflegehelfer. Der Bedarf ist seit 2002 stark gestiegen.

Foto © KLZ/Kasupovic

Der Trend in Osttirol spricht für die Pflegebranche und die steigende Zahl der Pflegebedürftigen zieht auch einen großen Bedarf an Fachkräften nach sich. Seit dem Jahr 2002 ist die Zahl der Personen, laut Heimleiter vom Wohn- und Pflegeheim Lienz Franz Webhofer, im Pflegebereich fast ums Doppelte gestiegen. Waren 2002 insgesamt 111 Personen im Pflegebereich beschäftigt, so sind es jetzt 212 Personen. "Der Pflegebereich und vor allem die Altenpflege nehmen in Osttirol sehr stark zu und es braucht weitere Pflegekräfte", bestätigt Webhofer.

Erfolgreiche Pflegehelfer

Bereits zum vierten Mal ging an der Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege in Lienz der Pflegehilfelehrgang über die Bühne. "Der Pflegehilfelehrgang wurde im Teilzeitmodell durchgeführt und dauerte 20 Monate", sagt Schuldirektorin Manuela Girstmair bei der feierlichen Zeugnisverleihung.

Insgesamt 800 theoretische und 800 praktische Unterrichtsstunden standen für die 25 Absolventen auf dem Stundenplan. Und auch die Aussichten am Arbeitsmarkt stehen für die neuen Pflegehelfer sehr gut. "Jeder der die Ausbildung absolviert, wird sehr viel Berufsmöglichkeiten vorfinden", sagt Webhofer. Denn als künftige Arbeitsstätten kommen die Osttiroler Wohn- und Pflegeheime in Lienz, Matrei und Sillian ebenso wie die Gesundheits- und Sozialsprengel, die es flächendeckend in ganz Osttirol gibt, infrage.

"Und hoffentlich bald auch im neuen Wohn- und Pflegeheim in Debant. Wir warten schon hart darauf, bis der Startschuss für den Bau erfolgt", sagt Franz Webhofer, der jetzt schon auf der Suche nach Pflegekräften ist.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Die Absolventen

  • Absolventen. Christa Arnold, Sarah Aßlaber, Aloisia Aßmair, Cornelia Baumgartner, Friedrich Blaßnig, Hildegard Egger-Budemair, Karin Fercher, Karina Fuetsch, Anneliese Geiger, Irmgard Goller, Michaela Goller, Cornelia Hanser, Elisabeth Harrasser, Angelika Jakober, Tamara Klaunzer, Stefanie Moosmair, Ilse Ortner, Rebecca Pichler, Monika Riepler, Maria Schneeberger, Maria Steiner, Simone Tegischer, Karin Unterluggauer, Cornelia Waldner und Bernadette Widmann

    Kurs. Pflegehilfelehrgang (20 Monate)

Heimleiter Franz Webhofer über den Bedarf im Pflegebereich

Kleine Zeitung

Zum Thema

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.