29. Dezember 2014, 12:04 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 19.05.2012 um 18:25 UhrKommentare

Skitourengeher im Pinzgau tödlich verunglückt

Ein 47-jähriger Skitourengeher aus Osttirol stürzte am Samstag bei einer Skitour in der Salzburger Gemeinde Wald im Pinzgau vom "Gabler" rund 260 Meter in die Tiefe. Für den Mann kam jede Hilfe zu spät.

Foto © APA

Ein 47-jähriger Alpinist aus Osttirol ist am Samstag bei einer Skitour in der Salzburger Gemeinde Wald im Pinzgau tödlich verunglückt. Der Mann stürzte laut Polizei knapp unterhalb des Gipfels des "Gabler" (3263 m) rund 260 Höhenmeter in die Tiefe. Für den Mann kam jede Hilfe zu spät.

Der Skitourengeher war schon fast am Ziel, als das Unglück passierte. Er hatte seine Skier abgeschnallt und wollte das letzte Stück mit seinen Skischuhen über einen Felsgrad auf den Gipfel klettern. Dabei blieb er mit einem Schuh an einer Felsplatte hängen. Der Mann stolperte, verlor das Gleichgewicht und fiel die 50 Grad steile Südostflanke hinunter.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.