22. Dezember 2014, 02:25 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 29.04.2012 um 10:54 UhrKommentare

Probeführerscheinbesitzer hatte bei Unfall 1,5 Promille

Bei einem Verkehrsunfall in Ainet sind in der Nacht auf Sonntag der 19-jährige Unglückslenker und sein 16-jähriger Beifahrer verletzt worden. Der Probeführerscheinbesitzer hatte 1,5 Promille.

Foto © APA/Sujetfoto

Bei einem Verkehrsunfall in Ainet im Tiroler Bezirk Lienz sind am Sonntag gegen 2.00 Uhr der 19-jährige Unglückslenker und sein 16-jähriger Beifahrer - beide aus Osttirol - verletzt worden. Der Probeführerscheinbesitzer hatte nach Angaben der Polizei 1,5 Promille. Die beiden Verunglückten mussten ins Bezirkskrankenhaus Lienz eingeliefert werden.

In einer Rechtskurve war der Unglückslenker geradeaus frontal in eine Steinmauer gekracht, wo der Pkw schwer beschädigt zum Stillstand kam. Beim Eintreffen der Rettungskräfte hatten sich die beiden Fahrzeuginsassen selber aus dem Wrack befreit. Den Führerschein ist der junge Autolenker vorerst los.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.