04. August 2015, 05:25 Uhr | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 29.03.2012 um 11:09 UhrKommentare

"Flyers" heben wieder ab

Start- und Landeverbot für "Lienz Flyers" in Nikolsdorf ist aufgehoben. Betreiberfunktion für Tourismusverband wurde letztmalig verlängert.

Foto © Ruggenthaler

Hinter einen monatelangen Streit setzte der Aufsichtsrat des Tourismusverbandes Osttirol (TVBO) am Dienstag einen Punkt. Das Flugverbot für den privaten Fliegerklub "Lienz Flyers" wurde mit sofortiger Wirkung aufgehoben. Auch die "Glockner Air" darf in Nikolsdorf abheben. Zu dieser Entscheidung des Aufsichtsrates führte eine Debatte rund um die Funktion des TVBO als Flugplatzbetreiber.

"Aufsichtsrat Michael Wildauer hat das Thema aufgeworfen und sich für ein Ende des Hick-hacks wegen der Verbote ausgesprochen", sagt Aufsichtsratsvorsitzender Werner Frömel. Das hat im Gremium offensichtlich einen Dominoeffekt ausgelöst.

Das Start- und Landeverbot wurde im Beschluss um die letztmalige Verlängerung der Betreiberfunktion für den TVBO eingearbeitet und mit großer Mehrheit genehmigt. Die Frist für das operative Geschäft des TVBO am Flugplatz Nikolsdorf ist noch einmal auf zwei Monate erstreckt. Die Suche nach einer Gesellschaft für den Platzbetrieb dauert schon Monate. Im Dezember setzte der Aufsichtsrat dem Verband bereits eine Betreiberfrist bis Ende März. Bis dahin wollte man die neue Gesellschaft haben.

Doch derzeit wird immer noch an einer Lösung gefeilt. Frömel: "Die private Glockner-Air hat ein Betreiberkonzept vorgelegt. Es laufen aber auch Verhandlungen im Planungsverband Lienz-Umgebung. Obmann Josef Mair arbeitet an einem Konzept, wo teilweise Gemeinden, teilweise Private eingebunden werden sollen."

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Die Osttiroler Redaktion

Wer steckt hinter der Regionalausgabe? Klicken Sie hier für Namen und Kontaktdaten der einzelnen Redakteure.

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.





Was ist los im Bezirk?

Um zu den aktuellen Leute-Berichten aus der Region zu gelangen, klicken Sie bitte hier.