27. November 2014, 04:03 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 03.02.2011 um 17:48 UhrKommentare

Drautalerhof wird zwangsversteigert

Ein deutscher Unternehmer begann vor drei Jahren, das baufällige Hotel in Greifenburg zu sanieren. Geldnöte und private Schwierigkeiten zwangen ihn Ende 2009 in den Konkurs. Am 17. Februar wird der Betrieb zwangsversteigert.

Foto © Privat

Die Decke ist dem deutschen Besitzer des Drautalerhofes in Greifenburg auf den Kopf gefallen. Dietmar Dohr begann vor drei Jahren das ehemalige Hotel am Hauptplatz der Marktgemeinde zu sanieren. Mit 1,3 Millionen Euro wollte er dem geschichtsträchtigen Haus wieder neues Leben einhauchen.

Konkurs Ende 2009

"Die Kosten und den Arbeitsaufwand dürfte er unterschätzt haben. Als auch noch seine Partnerschaft in Brüche ging, sah sich der Bauherr nicht mehr drüber", schildert Masseverwalter Hannes Gabriel. Kurz vor Weihnachten 2009 stellte Dohr den Konkursantrag. Hauptgläubigerin ist die Volksbank Oberkärnten (laut Rechtsanwalt Gabriel mit einem hohen sechsstelligen Eurobetrag) und an die zehn Handwerker, die noch auf ihr Geld warten. Den Großteil der Sanierungsarbeiten bestritt Dohr mithilfe von Familienmitgliedern. Dennoch ging die Rechnung nicht auf, die Zwangsversteigerung des Hotels wird am 17. Februar am Bezirksgericht Spittal abgewickelt. 300.000 bis 400.000 Euro wurden vom ehemaligen Besitzer in die Fassaden- und Dachsanierung gesteckt. Um das Gebäude auf Vordermann zu bringen, müsste laut Statiker-Gutachten zusätzlich eine Million Euro investiert werden. "Der Pferdefuß an der Sache sind strenge gewerberechtliche Auflagen wie sicherheitstechnische Einrichtungen und Brandschutz", sagt Gabriel.

"Wohnanlage wäre sinnvoll"

Das seit den 1980er-Jahren leer stehende Hotel verfügt über 2200 Quadratmeter Nutzfläche. "Die künftige Nutzung als Hotel halte ich für unwahrscheinlich. Zielführender wäre, wenn eine Wohnbaugesellschaft mithilfe der öffentlichen Hand einsteigen würde. Wenn nach dem Bau der Umfahrung Greifenburg der Hauptplatz verkehrsarm wird, befände sich das Haus in einer guten Wohnlage", sagt Gabriel, der darauf hofft, dass die Gemeinde die Initiative ergreifen wird.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Infos zur Zwangsversteigerung

  • Was? Der Drautalerhof ist ein teilrenoviertes Hotel am Hauptplatz von Greifenburg. Nachdem im Dezember 2009 der Konkurs eröffnet wurde, wird das Haus nun samt Grund und Nebengebäude zwangsversteigert.

    Wann? Der Termin ist am 17. Februar um 11 Uhr im Bezirksgericht Spittal im Verhandlungssaal 1.

    Wie viel? Der Rufpreis für den Drautalerhof beträgt 392.500 Euro, der Rufpreis für Grund und Nebengebäude beträgt 52.750 Euro.

    Infos. Masseverwalter Hannes Gabriel (Rechtsanwalt in Seeboden) gibt Auskünfte unter Telefon (0 47 62) 82 101.

    Internet. Fotos, Lageplan und Baupläne sind im Internet unter www.edikte.justiz.gv.at zu finden.

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.