02. September 2015, 04:30 Uhr | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 27.06.2013 um 07:01 UhrKommentare

Schwerer Jagdunfall

Bei einem abendlichen Jagdausflug stürzte 69-jähriger Jäger bei dem Versuch, die Holztür eines Hochsitzes zu öffnen. Er fiel acht Meter tief, zog sich schwere Verletzungen zu und wurde vom Rettungshubschrauber C 7 in das Krankenhaus Spittal an der Drau geflogen.

Foto © Weichselbraun

Gegen 20.00 Uhr am Mittwochabend bestieg ein 69-jähriger Jäger aus Kleblach-Lind im Nahbereich der Ortschaft Fellbach, (Bezirk Spittal) einen auf einer Esche gebauten Hochsitz. In einer Höhe von ca. acht Meter versuchte er den mittels einer Holzlatte gesicherten Zugang zum Hochsitz zu öffnen. Dabei verlor er das Gleichgewicht und stürzte mit seiner Jagdausrüstung von der Leiter auf den Wiesenboden. Dadurch, dass er mit dem Rücken auf dem Boden aufschlug, dämpfte der noch umgeschnallte Rucksack den Aufprall. Der Jäger erlitt trotzdem schwere Verletzungen und wurde nach Erstversorgung durch das Rote Kreuz Greifenburg und einem praktischen Arzt sowie dem Notarztteam des Rettungshubschraubers C 7, vom Hubschrauber in das Krankenhaus Spittal an der Drau geflogen.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Die Oberkärntner Redaktion

Wer steckt hinter der Regionalausgabe? Klicken Sie hier für Namen und Kontaktdaten der einzelnen Redakteure.



Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.