Zuletzt aktualisiert: 13.04.2012 um 18:36 UhrKommentare

Jetzt ist Hugo ein Glücksschwein

Österreichischer Tierschutzverein übernimmt Hängebauchschwein aus Seeboden. Hugo wird auf einen Assisi-Hof in Niederösterreich ziehen.

Foto © KLZ/Andrea Steiner

Da hat Hugo jetzt aber einmal richtig Schwein gehabt! Aufgrund der Berichte in der Kleinen Zeitung über sein bisheriges aufregendes Dasein wurde der Österreichische Tierschutzverein auf das Hängebauchschwein aufmerksam.

Wie berichtet, ist Hugo im Sommer des Vorjahres in den Wäldern von Rothenthurn nahe Spittal herumgestreunt, vermutlich wurde er ausgesetzt. Im Dezember gelang es, das geschwächte Tier einzufangen und seit damals wurde Hugo bei der Familie Schneider, vulgo Santler, in Seeboden aufgepäppelt. Da die Landwirte jetzt wieder Ferkel bekommen, brauchen sie die Schweinebox und für Hugo musste ein neues Zuhause gefunden werden. "Wir übernehmen Hugo sehr gerne, auch wenn er nicht ein so großer Medienstar ist", sagt Susanne Hemetsberger, Geschäftsführerin des Österreichischen Tierschutzvereins. Hugo kommt auf den Gnadenhof "Franz von Assisi"-Hof II in St. Georgen an der Leys in Niederösterreich. Dort erwartet ihn schon "Daussy", ein anderes Hängebauchschwein.

In Ruhe und Frieden

"Da kann Hugo in artgerechter Gesellschaft leben und muss sich nicht von Besuchermassen bestaunen oder gar angreifen lassen", sagt Susanne Hemetsberger. Und auch Christine Schneider, Hugos Ziehmutter, ist froh, dass für das Hängebauchschwein ein wirklich guter Platz gefunden wurde: "Es hätte gar keine bessere Lösung für Hugo geben können, wir sind alle sehr glücklich darüber!"

Fakten

Verein. Der Österreichische Tierschutzverein ist gemeinnützig, unabhängig, überparteilich und überkonfessionell. Die Organisation arbeitet ohne Subventionen aus Steuergeld und finanziert ihre Arbeit zur Gänze durch Spenden von Tierfreunden.

Assisi-Höfe. Der Österreichische Tierschutzverein sieht in den vier "Franz von Assisi"-Höfen die Zukunft des praktischen Tierschutzes: Dem Konzept des Verwahrens in Zwingern der Tierheime wird ein Konzept des Wohlfühlens gegenübergestellt. Assisi-Höfe sind landwirtschaftliche Einrichtungen, wo auf die Bedürfnisse der Tiere eingegangen und für sie ein artgerechter Lebensraum geschaffen wird.

Spendenkonto. PSK, BLZ 60.000, Kontonummer 93 11 55 00.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Die Oberkärntner Redaktion

Wer steckt hinter der Regionalausgabe? Klicken Sie hier für Namen und Kontaktdaten der einzelnen Redakteure.


Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.


Was ist los im Bezirk?

Um zu den aktuellen Leute-Berichten aus der Region zu gelangen, klicken Sie bitte hier.

Was ist los im Bezirk?

Um zu den aktuellen Leute-Berichten aus der Region zu gelangen, klicken Sie bitte hier.