28. November 2014, 08:03 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 25.01.2012 um 20:15 UhrKommentare

Pichler: "Ich war gerne Bürgermeister"

Nach 15 Jahren im Amt als Bürgermeister von Reißeck gibt Gerd Pichler am Donnerstag den Mitbürgern seinen Abschied bekannt. Grund ist ein Herzleiden.

Foto © KLZ

Eine überraschende Herzoperation im Dezember 2011 mit anschließender vierwöchiger Rehabilitation zwingt Gerd Pichler, seit 15 Jahren Bürgermeister von Reißeck, zum Rücktritt. Per Postwurf gibt er am Donnerstag seinen offiziellen Amtsrücktritt mit 15. Februar bekannt.

"Mein gesundheitlicher Zustand lässt es nicht mehr zu, mich den Herausforderungen und den Belastungen eines Bürgermeisters auszusetzen", schreibt der 64-Jährige, der die ÖVP-nahe Liste "Bürgermeister Gerd Pichler - Freie Liste Reißeck (FLR)" begründet hat, im Postwurf. "Ich hoffe, Sie haben Verständnis für meine Entscheidung, zumal Sie ja wissen, dass ich gerne ein Bürgermeister für alle war und meine Aufgaben immer sehr ernst genommen habe", so Pichler weiter. 20 Jahre war er in der Gemeindepolitik tätig, davon 15 Jahre als Gemeindechef, seit neun Jahren ist er auch Obmann des Wasserverbandes Mölltal.

Schäden nach "Paula"

Pichlers Rückblick: "In der gewerblichen Wirtschaft konnten neue Arbeitsplätze geschaffen werden, der Nahversorger wurde erhalten, der Bau des Kanalnetzes und der Trinkwasserversorgung zählte zu den größten Herausforderungen, ebenso wie die Verbauung der Möll und der Wildbäche." In seiner Ära hatte er die von Sturm "Paula" verursachten Schäden aufzuarbeiten, darunter die Sanierung der Teuchlstraße.

Bis zur Neuwahl - den Termin legt die Landesregierung fest - übernimmt der Erste Vizebürgermeister Hans-Werner Rindler (FLR) die Amtsgeschäfte.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Reaktionen

  • Der Rücktritt von Bürgermeister Pichler tut mir sehr leid. Er war immer fleißig und gewissenhaft, aber Gesundheit geht vor.

    Hans-Werner Rindler, Erster Vizebürgermeister (FLR)

    Ich habe mit Gerd Pichler sehr gut zusammengearbeitet. Es gab nie parteipolitisches Hickhack. Ich wünsche ihm gute Besserung.

    Michael Gradnitzer, Zweiter Vizebürgermeister (FPK)

    Zu Bürgermeister Pichler habe ich ein sehr gutes Verhältnis gehabt. Das Wichtigste ist, dass es ihm bald wieder besser geht.

    Kurt Felicetti, Gemeindevorstand (SPÖ)

    Bürgermeister Pichler hatte immer ein offenes Ohr für alle. Die Entscheidung für seinen Rücktritt kann ich gut verstehen.

    Stefan Gradnitzer (LSTG)

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.