23. November 2014, 14:44 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 10.01.2012 um 14:10 UhrKommentare

Neuer Plan für das Kasernen-Areal

Auf dem unbebauten Teil der Kaserne Wolfs-berg soll Demenz-Zentrum entstehen. Mit Wohnbaufirma, der der Grund gehört, hat noch niemand geredet.

Foto © Friedl, Montage: Hackl

Auf dem Kasernen-Areal in Wolfsberg soll das erste Demenz-Zentrum Kärntens entstehen: Das verkündete Soziallandesrat Christian Ragger (FPK) vorige Woche bei der Präsentation des Arbeitsübereinkommens zwischen SPÖ und FPK in Wolfsberg.

Bekanntlich haben die steirische Wohnbaufirma Kohlbacher und der heimische Unternehmer Johann Gutsche das Kasernen-Areal gekauft. Während die Firma Kohlbacher für den 10.000 Quadratmeter großen unbebauten Grund Reihenhäuser und Wohnungen plant, will Gutsche die leer stehende Kaserne für Wohnungen, Betreubares Wohnen und einen Wohnverbund für Menschen mit Behinderung umbauen.

Zentrum mit 24 Betten

Nun sollen laut Ragger mit Mitteln aus dem Bodenbeschaffungsfonds des Landes 4000 der insgesamt 10.000 Quadratmeter entlang der Mozartstraße von der Firma Kohlbacher abgekauft werden, um ein Demenz-Zentrum mit 24 Betten zu errichten. "Ein Kernproblem ist, dass ein Drittel der zu pflegenden Angehörigen schwer demenzkrank ist. Nachdem es fast keine Einrichtungen mit Demenz-Ausrichtung in Kärnten gibt, soll es in Wolfsberg ein eigenes Zentrum geben", erklärt Ragger: "Das Demenz-Zentrum würde sich perfekt mit Betreubarem Wohnen und dem Verbund für Menschen mit Behinderung ergänzen."

Ragger könne sich den Sozialhilfeverband Wolfsberg als Betreiber vorstellen. Eine Kostenschätzung des Baus sei noch verfrüht. "Ich gehe davon aus, dass die Umsetzung 2013 beginnt", so Ragger. Doch erst heißt es, mit der Firma Kohlbacher, von der man den Grund abkaufen will, zu verhandeln. Immerhin weiß diese davon (noch) nichts. "Sobald die Umwidmung des Grundes durch ist, verhandeln wir mit Kohlbacher", so Ragger. Der Geschäftsführer der Wohnbaufirma, Bernd Kohlbacher, will dazu nicht Stellung nehmen, weil er von den Plänen noch nichts weiß.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Rund um das geplante Demenz-Zentrum

  • Projektplan. Auf einer Fläche von 4000 Quadratmetern entlang der Mozartstraße soll auf dem Kasernen-Areal ein Demenz-Zentrum mit 24 Betten (überwiegend Einzelzimmer) errichtet werden.

    Betreiber. Geht es nach Soziallandesrat Christian Ragger (FPK), soll der Sozialhilfeverband Wolfsberg als Betreiber auftreten.

    Kosten. Der Grund soll mit Mitteln aus dem Bodenbeschaffungsfonds des Landes gekauft werden. Für eine Kostenschätzung des Baus sei es laut Ragger noch zu früh. "Für die Investitionskosten wäre ein Darlehenszuschuss vom Land denkbar oder die Zahlung von Tagessätzen zur Refinanzierung", so Ragger.

    Ausbildung. Gemeinsam mit dem LKH Wolfsberg soll im Zentrum eine Ausbildung mit dem Schwerpunkt Demenz angeboten werden.

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.


Die Wölfe im Netz


Blogs von Josef Emhofer