27. Dezember 2014, 00:38 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 12.05.2012 um 22:02 UhrKommentare

Freie Fahrt in die "GTI-Hölle"

Der Aufbau für das 31. GTI-Treffen in Reifnitz, das offiziell am Mittwoch beginnt, ist fast abgeschlossen. Star-DJ Tiesto kommt als Top-Act. "Schichtwechsel" bei den Fans.

Das automobile Epizentrum verschiebt sich schön langsam von der Peripherie zum eigentlichen GTI-Hotspot. Seit mehr als einer Woche befinden sich Faak, Schiefling und das Keutschacher Seental in der Hand von Autobegeisterten, jetzt ist der Ausnahmezustand auch in Reifnitz eingekehrt, wo das 31. GTI-Treffen (Autonews 2012) am Mittwoch offiziell eröffnet wird.

"Am Montag wird der Aufbau weitgehend abgeschlossen sein", sagt Veranstalter Adolf Stark, während ein Arbeiter im Hintergrund Farben mischt, ein anderer Bretter schneidet und noch allerorts fleißig gebohrt und gehämmert wird. "Das VW-Eintrittstor zu den Autonews wird wieder ein besonderer Blickfang. Und ein Golf-Sondermodell bringen sie auch mit." Ausstellungsfläche und Bühne werden mit dem Slogan "Heaven + Höll'" gebrandet.

Auch Konzernschwester Audi hat einiges vor, für das Treffen wird ein Investment von fast 1 Million Euro (ähnlich wie bei VW, Skoda und Seat) kolportiert. "Auf unserer Bühne werden die neuesten Fahrzeuge in riesigen, verspiegelten Audi-Ringen präsentiert. Dazu kommen der Audi-Shop und viele Überraschungen, vom S7 bis zum TT", erzählt Michael, der den Aufbau mitkoordiniert.

Stark freut sich auch über die starke Präsenz der "spanischen Hoheit Seat", die unter anderem "neue Hybrid-Modelle" präsentieren wird. Autohersteller Skoda wird am Donnerstagabend im Mittelpunkt stehen, mit DJ Tiesto wurde einer der angesagtesten DJs der Welt für einen vierstündigen Gig vor 5000 Fans in der "Skoda-Arena" verpflichtet.

Abreise vor dem Start

Tausende Autofreaks werden von all dem jedoch nichts mehr mitbekommen, denn während der Feinschliff bei den Ausstellern läuft, ist bei den Besuchern "Schichtwechsel" angesagt. "Beim offiziellen Treffen wird viel zu viel getrunken, da muss ich nicht dabei sein", sagt Ron aus Belgien, der mit seinem Audi A4 im "Frauenarzt-Style" für mächtig Aufsehen sorgt. "Ich bin schon zum siebenten Mal dabei, die letzten Tage waren super: schöne Autos, schöne Frauen, schönes Wetter." Am Sonntag reist er ab, wie auch Thomas aus Berlin, der froh ist, sein Auto wieder in Betrieb nehmen zu dürfen. "Mein Golf 1 war zu tief, sie haben mir die Kennzeichen weggenommen. Jetzt habe ich ordentlich Strafe gezahlt und darf zumindest wieder heimfahren." Das offizielle Treffen meidet er: "Zu teuer, zu viel los, nicht mehr authentisch."

Viele sehen es anders, vom 16. bis 19. Mai werden 150.000 Besucher am Wörthersee erwartet.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Programm GTI-Treffen

  • Viel Action und nackte Haut bietet das Programm in diesem Jahr: Monstercart, Burn-out-Show, MiniCarRacing, Motorrad Freestyle-Show, Drift-Shows, Sexy Car-Wash etc.

    Die Wörthersee-Schifffahrt ist verstärkt im Einsatz. Von Velden und Klagenfurt werden eigene Postbus-Shuttles geführt. Alle Infos und Zeiten gibt es auf www.woertherseetreffen.at.

Zahlen und Fakten

  • 5000 Einfahrtsgenehmigungen (45 Euro) wurden heuer ausgegeben. Dazu kommen 300 bis 400 Genehmigungen für Tagesgäste. Das Tageseintrittsband kostet fünf Euro.

    300 Polizeibeamte sollen während des GTI-Treffens für Sicherheit sorgen. Im Einsatz werden auch 28 Diensthundeführer, drei Motorboote und ein Polizeihubschrauber stehen.

    32429 Facebook-Freunde hat der Event-Radiosender GTI-FM, der seit 1. Mai rund um den Wörthersee auf 88.4 und 101.6 MHz sowie online auf www.gti-fm.at sendet.

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Die Wölfe im Netz!