21. Dezember 2014, 12:34 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 10.02.2011 um 18:44 UhrKommentare

Arbeiter zwischen Leitschienen und Lkw eingeklemmt

Ein 29-Jähriger wurde am Donnerstag bei einem Unfall auf der A2 schwer verletzt. Nach der Hubschrauberlandung gab es zudem noch einen Auffahrunfall.

Foto © APA/Symbolbild

Zu einem schweren Arbeitsunfall kam es am Donnerstag gegen acht Uhr auf einer Tagesbaustelle auf der Südautobahn (A2) im Bereich der Wörtherseerast in der Gemeinde Techelsberg. Ein 29-jähriger Arbeiter, der aus Haiden im Bundesland Salzburg stammt, war mit Verladearbeiten von Leitschienen beschäftigt.

Der Lkw der Baufirma war auf dem Pannenstreifen geparkt. Von dort sollten mithilfe eines Verladekrans Leitschienenelemente abgeladen werden. Plötzlich geriet der Hebekran außer Kontrolle. Unklar ist, ob die Ursache dafür ein technisches Gebrechen der Schalthebelarmaturen oder ein Bedienungsfehler war.

Per Hubschauber ins UKH Klagenfurt gebracht

Auf jeden Fall kamen die Leitschienenelemente in Bewegung. Der Arbeiter wurde mit dem Oberkörper zwischen den Leitschienen und der Ladebordwand des Lkw eingeklemmt. Der Salzburger erlitt bei dem Unfall unter anderem schwere Kopfverletzungen. Er musste nach der Erstversorgung durch einen Notarzt mit dem Rettungshubschrauber C 11 ins Unfallkrankenhaus nach Klagenfurt geflogen werden.

Da die Autobahn für die Landung des Rettungshubschraubers kurzfristig gesperrt werden musste, bildete sich im Frühverkehr rasch ein Stau, in dem es zu einem weiteren Unfall kam. Ein Sattelschlepper hatte angehalten. Der nachkommende Fahrer eines Klein-Lkw konnte sein Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr dem Sattelschlepper auf. Der Lenker wurde mit leichten Verletzungen von der Rettung ins Klinikum Klagenfurt gebracht.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.

Hypo-Special

  • Hintergründe, aktuelle Entwicklungen und Analysen zur Hypo.