21. Dezember 2014, 11:12 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 11.01.2013 um 20:53 UhrKommentare

Christoph Kulterer: "Die Zeit ist reif für Veränderungen"

Großer Andrang herrschte am Freitag beim Neujahrsempfang der Kärntner Industriellenvereinigung im Pörtschacher Congress Center.

Foto © Gert Eggenberger

Einfach soll es ja nicht werden, das Jahr 2013. Doch der neue Präsident der Kärntner Industriellen, Christoph Kulterer, versprühte beim Neujahrsempfang der Industrie in Pörtschach Zuversicht. "Die Zeit ist reif für Veränderungen. Wir müssen zeigen, wie wir es besser machen können", sagte Kulterer in seiner Ansprache. Die Lösung laute: Mehr Industrialisierung und Jobs, bessere Ausbildung und Gemeinsames vor Trennendes.

Trotz Feierlaune formulierten die Unternehmer ernste Wünsche an die neue Regierung, die im März gewählt wird: "Ich wünsche mir, dass wichtige Ziele, wie Flughafen, Koralmbahn und Bildung außer Streit stehen", sagt Infineon-Vorstand, Monika Kircher. Unternehmer Edgar Jermendy wünscht sich "mehr Fachleute in der neuen Regierung". BMTS-Geschäftsführer Ferdinand Hochhauser träumt davon, dass "das Image des Landes wieder den Stellenwert bekommt, den es verdient".

Gesehen wurden Mahle-Vorstand Klaus Schöffmann, IV-Vize Otmar Petschnig, Möbelkaiser Josef Rutar, Unternehmer Michael Offner , die Kelag-Vorstände Egger und Kogler und Stadtwerke-Vorstand Christian Peham.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.

Hypo-Special

  • Hintergründe, aktuelle Entwicklungen und Analysen zur Hypo.