19. Dezember 2014, 05:38 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 15.05.2012 um 22:23 UhrKommentare

Warten auf den Dalai Lama

Das Protokoll des Kärnten-Besuches des Dalai Lama hat aus sicherheitspolizeilicher Sicht den Status eines Staatsbesuches. Die Cobra sorgt für den unmittelbaren Personenschutz.

Foto © Weichselbraun

Wann kommt der Dalai Lama in Kärnten an und wer sorgt während des dreitägigen Aufenthaltes für seine Sicherheit?

ANTWORT: Wenn Donnerstagmittag das Flugzeug mit dem geistlichen Oberhaupt der Tibeter am Flughafen Klagenfurt landen wird, steht bereits ein Autokonvoi auf dem Vorfeld bereit. Die Eskorte übernehmen Motorradstreifen der Verkehrsabteilung im Landespolizeikommando, koordiniert von Oberst Adolf Winkler. Als "weiße Mäuse" zur Legende in der Exekutive geworden, verfügen die Beamten über eine oft jahrzehntelange Erfahrung in der Lotsung von prominenten Gästen. Eskortiert wird mit eingeschaltetem Blaulicht.

Das Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung leitet den Sicherheitseinsatz. Wer ist noch dabei?

ANTWORT: Es sind, wie bei Staatsgästen üblich, Beamte der Sondereinsatzeinheit Cobra. Neben der Zentrale in Wiener Neustadt hat die Cobra eine 20-Mann-Außenstelle in der Polizeikaserne in Krumpendorf. Richard della Pietra ist der Kärnten-Chef. Die Cobra-Männer treten als Personenschützer grundsätzlich in Zivil auf. Schutzbekleidung und verschiedenste Waffen sind gut getarnt stets in der Nähe der Elitepolizisten positioniert. Als stärkste "Waffe" setzen die Beamten allerdings auf ihre mentale Stärke als Früherkennungssensor.

Wer wacht über die Sicherheit des Dalai Lama außerhalb seiner öffentlichen Auftritte?

ANTWORT: Es sind Kriminalbeamte des Kärntner Landesamtes für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung. Sie werden von Kollegen aus anderen Bundesländern und des Bundesamtes unterstützt. Unter anderem obliegt den Spezialisten die Sicherung des Seehotels, in dem der Dalai Lama wohnen wird. Im Einsatz stehen weiters Polizeihundestreifen sowie Spezialisten des Entschärfungsdienstes.

Wie groß ist die Gefährdung des Dalai Lama und wer bezahlt den Polizeieinsatz?

ANTWORT: Nach der Lagebeurteilung Dienstag am späten Nachmittag wird vom Verfassungsschutz die Gefahr als "mäßig bis gering" eingeschätzt. Und zwar trotz der jüngsten Meldungen über angebliche Gefahren eines Giftanschlages. Die Verfassungsschützer stehen rund um die Uhr im Kontakt mit den engsten Vertrauten des Dalai Lama und bedienen sich internationaler Informationsquellen. Den Sicherheitseinsatz zahlt der Staat.

Wo liegen für die Sicherheitskräfte die größten Herausforderungen?

ANTWORT: Es ist die schmale Gratwanderung des Dalai Lama zwischen gelebter Volksnähe und nötiger Sicherheitsdistanz. Erfahrungen aus vielen Auftritten des geistlichen Oberhauptes der Tibeter zeigen, dass der Dalai Lama immer wieder streng protokollarische Vorgaben umgeht, um mit Bürgern in direkten Kontakt zu treten. Die eingesetzten Personenschützer und Kriminalbeamten sind auch auf solche "Ausreißer" vorbereitet.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Das ist zu beachten

  • Bei Publikumsveranstaltungen wird Seine Heiligkeit Tibetisch und Englisch sprechen. Es gibt eine (Konsekutiv-)Dolmetschung ins Deutsche (keine Kopfhörer nötig) sowie Simultandolmetsch ins Englische (über Kopfhörer; bekommt man nur nach Hinterlegung von Führerschein oder Reisepass). Tipp: Rechtzeitig ab 7.30 Uhr da sein, aufgrund der Sicherheitsmaßnahmen gibt's Verzögerungen.

Zeitplan: Der Dalai Lama in Kärnten

  • 12.30 Uhr. Ankunft Flughafen Klagenfurt

    15.05 Uhr. Hüttenberg: Empfang für die interessierte Bevölkerung am Röstgelände (Anfahrt mit Pkw bis 14 Uhr empfohlen)

    8.40 bis 9.25 Uhr. Klagenfurt, Neuer Platz: Verleihung der Goldenen Ehrenmedaille der Stadt Klagenfurt

    9.30 bis 15.30 Uhr Buddhistische Unterweisungen, Messehalle 1, Klagenfurt, (Publikumsveranstaltung, nur mit Ticket, Einlass ab 7.30 Uhr)

    9.30 bis 15.30 Uhr Buddhistische Unterweisungen, Messehalle 1, Klagenfurt, (Publikumsveranstaltung, nur mit Ticket, Einlass ab 7.30 Uhr)

    12.25 bis 13.25 Uhr. Zertifikatsverleihung an die Absolventen der akademischen Lehrgänge des Tibetzentrums mit Seiner Heiligkeit, Klagenfurt, Messehalle 2

    9.30 bis 11 Uhr. Die Kunst des Glücklichseins, Messehalle 1, Klagenfurt, (Öffentlicher Vortrag, nur mit Ticket, Einlass ab 7.30 Uhr)

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.

Hypo-Special

  • Hintergründe, aktuelle Entwicklungen und Analysen zur Hypo.