25. April 2015, 06:21 Uhr | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 30.04.2012 um 19:18 UhrKommentare

"Gestatten: Arbeiter"

Der 50 Jahre alte Dieter Arbeiter hat am 1. Mai, am Tag der Arbeit, quasi "Nachnamenstag". "Ich lebe aber nicht anders als ein Huber."

Foto © Stephan Schild

Er ist ein Arbeiter, ein gebürtiger Arbeiter sogar. Die Rede ist von Dieter Arbeiter.

Obwohl sein Nachname anderes behauptet, ist der 50-Jährige Angestellter. Und zwar bei der SVA, der Sozialversicherung der gewerblichen Wirtschaft, in Klagenfurt. Am Dienstag ist der 1. Mai, der Tag der Arbeit. Da hat sein Nachnamen sozusagen Namenstag. Und? Wie fühlt man sich als Arbeiter am Tag der Arbeit? "Man lebt mit dem Namen nicht besser oder schlechter als mit Maier oder Huber", meint der Kärntner. "Die Klarheit des Namens lässt aber zumindest keine Zweifel mehr über meine Arbeitseinstellung offen." Soll wohl heißen: Herr Arbeiter arbeitet viel.

Eine Besonderheit habe der Familienname auf alle Fälle, meint der 50-Jährige. "Die Leute merken sich meinen Namen - immens schnell. Die Reaktion, wenn ich meinen Namen nenne, ist durchwegs positiv." Lediglich in der Schule musste sich der Kärntner teilweise Abwandlungen seines Namens gefallen lassen. "Manchmal nannte man mich Hilfsarbeiter und manchmal Schöpfer." Aber es gibt auch einen internationalen Vorteil, sagt Dieter Arbeiter. Denn die Übersetzung seines Nachnamens sei in allen Sprachen möglich. "Also müsste ich mir wohl nie Gedanken darüber machen, irgendwo eine Arbeit zu finden", sagt er lächelnd. "Aber ich suche nicht, zumal ich bei der Klagenfurter SVA sehr glücklich bin." Am 1. Mai hat sein Büro natürlich geschlossen. "Also werde ich den heutigen Morgen für einen Waldlauf nützen und anschließend als Mitglied des Ferlacher Film- und Fotoklubs mit der Kamera die 1.- Mai-Veranstaltung besuchen."

Und am Nachmittag? Da wird Herr Arbeiter seinem Namen doch noch gerecht. "Ich fahre zu meinen Eltern und mache Gartenarbeit."

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

CityArkaden: Foto vom besten Frühlingsoutfit hochladen und gewinnen!

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.





Hypo-Special

  • Hintergründe, aktuelle Entwicklungen und Analysen zur Hypo.