22. Dezember 2014, 20:29 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 23.04.2012 um 19:40 UhrKommentare

Zweijährige gequält und allein gelassen

Fünf Monate bedingte Haft und Geldstrafe: Wegen Quälens einer Zweijährigen haben sich am Montag am Landesgericht Klagenfurt die 29 Jahre alte Mutter und ihr 34 Jahre alter Bekannter verantworten müssen.

Foto © Weichselbraun/Sujetfoto

Ein zweijähriges Mädchen wurde laut Staatsanwaltschaft Klagenfurt wiederholt geschlagen und "trotz starker Schmerzen und Angst während der ganzen Nacht alleine im Kinderzimmer zurückgelassen". Die Mutter (29) des Mädchens und ihr Bekannter (34) mussten sich am Montag am Landesgericht Klagenfurt verantworten. Den beiden wurde Quälen und Vernachlässigen von Unmündigen vorgeworfen. Der Großteil der Verhandlung fand jedoch unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Bekannt ist: Die Mutter des Kindes steht unter Sachwalterschaft und ist psychisch beeinträchtigt. Die Übergriffe auf das Kind ereigneten sich im August des Vorjahres. Ob das Mädchen damals ständig bei der psychisch kranken Mutter wohnte und welche Unterstützung die Familie dabei bekam, blieb für die Öffentlichkeit ungeklärt. Ein Gutachter muss nun klären, ob die Mutter überhaupt zurechnungsfähig ist. Der Prozess gegen die Frau musste vertagt werden.

Der 34-jährige Bekannte der Frau wurde zu 480 Euro Geldstrafe und zu fünf Monaten bedingter Haft verurteilt: das ist eine Zusatzstrafe zu einer anderen Verurteilung aus dem Vorjahr. Das Wichtigste: Die Zweijährige ist mittlerweile bei einer Pflegefamilie.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.

Hypo-Special

  • Hintergründe, aktuelle Entwicklungen und Analysen zur Hypo.