28. November 2014, 13:14 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 22.04.2012 um 10:10 UhrKommentare

Eklat auf der Tribüne erforderte Polizei-Einsatz

Im bedeutungslosen Handball-Spiel Ferlach gegen Leoben ging es rund: Beschimpfungen, Tumulte und eine Anzeige wegen Körperverletzung folgten.

Foto © GEPA

Leoben übernimmt mit dem 34:28-Sieg in Ferlach die Tabellenführung im HLA-Aufstiegs-Play-off. Eine Meldung, die aufgrund der Vorkommnisse in der Ferlacher Sporthalle in den Hintergrund rückt. Was war passiert? Beim Stand von 22:22 bekommt Leoben einen Siebenmeter zugesprochen. Raul Santos tritt an - und trifft Torhüter Lukas Blaha im Gesicht. Der kann zwar weitermachen, auf der Tribüne kommt es daraufhin aber zu Ausschreitungen.

"Der Vater von Lukas Blaha hat Raul rassistisch beschimpft", sagte Leobens Obmann Claus Hödl aufgebracht. "Rauls Schwester wollte daraufhin mit Herrn Blaha reden. So weit kam es aber nicht. Er schlug ihr ins Gesicht", beschreibt Hödl die Szenen weiter, "es läuft eine Anzeige gegen ihn." Das Spiel musste in der Folge für eine halbe Stunde unterbrochen werden, weil die Fans der Mannschaften aneinandergerieten. Auch Santos wollte auf die Tribüne klettern. Er überlegte es sich anders, wurde aber für den Versuch ausgeschlossen. Seitens der Ferlacher Polizei wurde bestätigt, dass eine leichte Körperverletzung angezeigt wurde.

Eine sportlich bedeutungslose Partie, die ein Nachspiel haben wird. Leobens Verbleib in der HLA war längst besiegelt - genauso wie das Bundesliga-Dasein Ferlachs.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Hypo-Special

  • Hintergründe, aktuelle Entwicklungen und Analysen zur Hypo.