26. November 2014, 08:44 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 16.04.2012 um 21:01 UhrKommentare

Heimstätte für Leichtathleten ist fertig

Die neue Anlage in Klagenfurt wird im Mai "eingeweiht".

Foto © EGGENBERGER

Nur einen Steinwurf vom Fußballstadion entfernt, wartet auf die Klagenfurter Leichtathleten ein kleines Schmuckstück: Die "Leopold Wagner Arena" wird am 5. Mai mit einem großen, internationalen Meeting eröffnet. Jahrelang mussten die Athleten des KLC sowie jene des LAC Klagenfurt ihrer Passion auf irgendwelchen Ausweichanlagen nachgehen. International passierte gar nichts.

Der Bau eines Leichtathletikstadions wurde aufgeschoben, die Athleten wurden vertröstet, ehe Landeshauptmann Gerhard Dörfler gemeinsam mit Bürgermeister Christian Scheider endlich Nägel mit Köpfen machte. Dörfler, selbst Langstreckler, löste sein, dem KLC-Gründer und früheren LH Leopold Wagner gegebenes Versprechen ein: Die neue Anlage ist fertig und wird in Erinnerung an Wagner dessen Namen tragen.

Neben dem Eröffnungsmeeting am 5. Mai wartet mit den Staatsmeisterschaften Ende Juli ein weiterer Höhepunkt in der neuen Arena. Laut Klagenfurts Sportstadtrat Jürgen Pfeiler ließen die Stadt und das Land für die Anlage 3,5 Millionen Euro plus die Grundkosten springen. Die KLC-Funktionäre Betina German und Werner Pullnig bedankten sich artig für die neue Heimstätte und versprachen, "das Stadion mit Leben zu erfüllen."

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Hypo-Special

  • Hintergründe, aktuelle Entwicklungen und Analysen zur Hypo.