19. April 2015, 14:54 Uhr | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 07.01.2012 um 19:31 UhrKommentare

Lager in Klagenfurt brannte: Gefahr giftiger Dämpfe

In der Rosentaler Straße in Klagenfurt stand Samstagabend auf einem Betriebsgelände eine Halle, in der Batterien und Kunststoffteile lagerten, in Flammen. Die Feuerwehr war im Großeinsatz.

Foto © Kimeswenger

Zu einem gefährlichen Brand eines Elektrogroßhandelsgeschäfts wurden Samstagabend über 16 Männer der Berufsfeuerwehr und 70 Mann von fünf Freiwilligen Wehren aus dem Stadtgebiet gerufen. In der Rosentaler Straße stand auf einem Betriebsgelände eine Halle, in der Batterien und Kunststoffteile lagerten, in Flammen. Nach Angaben der Berufsfeuerwehr war das Feuer im Dachstuhl des Gebäudes ausgebrochen. "Als wir eintrafen, schlugen uns Flammen mit einer Färbung entgegen, die auf die Ausbreitung giftiger Dämpfe schließen ließ", schilderte Einsatzoffizier Wolfgang Germ. Im Rundfunk wurden die Bürger aufgefordert, die Fenster geschlossen zu halten. Mit schwerem Atemschutz und mehreren Wasserwerfern starteten die Löschmannschaften ihren Außenangriff. Das Rote Kreuz stellte unter der Leitung von Bezirksrettungskommandant Helmut Sagerschnig ein Sanitäterteam. Nach über vier Stunden war das Feuer unter Kontrolle. Der Sachschaden dürfte enorm sein.

Der Großhändler hatte in den vergangenen Monaten sein Geschäft erweitert, die Bauarbeiten waren noch nicht abgeschlossen. Ob die Arbeiten mit dem Feuer in Zusammenhang stehen, war vorerst nicht bekannt. Da akute Einsturzgefahr bestand, mussten die Florianijünger zeitweise von der Brandbekämpfung abgezogen werden. Wie hoch der Schaden ist, steht noch nicht fest, da die Firma aber über ein sehr umfangreiches Lager verfügt, das stark in Mitleidenschaft gezogen wurde, könnte die Schadenssumme die Millionengrenze überschreiten.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Einsatzleiter Wolfgang Germ über den Brand

Kleine Zeitung

Germ: "Große Giftwolke"

Kleine Zeitung

Zum Thema

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Wahlergebnisse aller Gemeinden

  • Um zu den Ergebnissen Ihrer Gemeinde zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.

CityArkaden: Foto vom besten Frühlingsoutfit hochladen und gewinnen!


Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.




Hypo-Special

  • Hintergründe, aktuelle Entwicklungen und Analysen zur Hypo.