24. November 2014, 08:06 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 06.09.2012 um 21:10 UhrKommentare

Ein Talent auf dem Sprung

Lisa-Marie Orlitsch (15 Jahre) ist beim Wasserskispringen die Nummer eins in Europa.

Foto © KK/Privat

Das Motorboot fährt mit einer Geschwindigkeit von exakt 51 km/h der 1,50 Meter hohen Schanze entgegen. Mit vollem Tempo springt Lisa-Marie Orlitsch über den Bakken und landet bei 35,7 Metern. Eine Weite, die keine ihrer Konkurrentinnen bei der Europameisterschaft in Holland überbieten kann. Und somit siegt die 15-Jährige in der Altersklasse U17.

Dabei glaubte die Pörtschacherin zuerst, dass sie erst im Finale steht, bis sie von ihrem Trainer aufgeklärt wurde. "Ich konnte es nicht glauben", sagt die Schülerin der Sportklasse des Lerchenfeldgymnasiums in Klagenfurt. Der Europameistertitel kam für Orlitsch durchaus überraschend, da sie mit 15 Jahren zu den Jüngsten in dieser Altersklasse zählt.

Dass das Wasserskifahren ihre große Leidenschaft ist, steht fest. Doch von einer großen Karriere träumt die bodenständige Orlitsch dennoch nicht. "Damit kann man kein Geld verdienen." Beruflich hat das sympathische Mädel ganz andere Vorstellungen: Nach der Matura will sie Biomedizin und Pharmazie studieren. "Beides interessiert mich total, da mir in der Schule Biologie und Chemie voll taugen."

Aufgeben will sie das Wasserskifahren auch während des Studiums nicht, zu sehr hängt ihr Herz daran. Schon mit acht Jahren drängte der KAC-Fan ihren Vater Robert dazu, dass er mit ihr zu einem Schnupperkurs zum WSC Pörtschach geht. "Es hat mir von der ersten Sekunde an Spaß gemacht." Das nächste große Ziel hat Orlitsch schon ins Visier genommen: "2014 will ich mich für die WM der Junioren qualifizieren." Mit ihrem Ehrgeiz wird es wohl kein Problem werden. Denn ihr Trainingseifer ist groß: Täglich fährt Orlitsch in den Sommerferien mit ihren Klubkollegen zum Training in das Leistungszentrum nach Lendorf und kehrt erst am Abend wieder zurück nach Hause.

"Auf dem Wörthersee können wir nicht trainieren. Da sind zu viele Motorboote unterwegs", bedauert Orlitsch.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Die Wölfe im Netz