20. Dezember 2014, 04:10 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 11.07.2012 um 20:15 UhrKommentare

Niklas Franke: "Kuhles" Schoko-Model

Der achtjährige Niklas Franke schmückt die Verpackung der neuesten Zotter-Schoko-Kreation - und macht Werbung fürs Blondvieh.

Foto © Kruijthoff

"Am liebsten mag ich die Blondvieh-Schoko, die Bienen-Schoko und die Schoko für Brave." Beim köstlichen Naschwerk des steirischen Chocolatiers Josef Zotter kennt sich Niklas Franke perfekt aus - kein Wunder, schmückt der Achtjährige doch die Verpackung der aktuellen Kreation "Mein Liebling ist blond".

Lustig, wie das zustande gekommen ist. Mama Sabine Franke ist Steirerin und lebt in Bergl im Bezirk Feldbach. Papa Ilmar Tessmann ist Hotelier in St. Oswald bei Eberstein und Koordinator des "Genussvereins Mittelkärntner Blondvieh". Weil die Mutter einen "super Job" hat und der Vater seinen Betrieb nicht alleine lassen kann, pendeln die Eltern zwischen den beiden Bundesländern hin und her. Sie stellten den Kontakt zu Zotter her, in dessen "Tiergarten" vom Aussterben bedrohte Haustierrassen, zu denen auch das Blondvieh gehört, zu Hause sind. Das Ergebnis war die weiße Schokolade mit Walnusskrokant und Niklas als Model auf der Hülle. Mit dem Kauf der Schokolade trägt man dazu bei, den Bestand des Kärntner Blondviehs zu stärken.

Nach dem Abschluss der zweiten Klasse Volksschule als Klassenbester in Bergl verbringt Niklas die Ferien in Kärnten, wo er mit den Urlauberkindern herumtollt. Im Garten steht ein Tipi - und weil Niklas großartig im Erfinden von Indianergeschichten ist, gibt's jeden Tag Winnetou-Spiele. "Ich bin der Old Shatterhand", strahlt der kreative Bub, der gern malt und so manchen Wettbewerb für sich entschieden hat. "Zuletzt gab's einen Jahresbedarf an Eiern als Gewinn", lacht Niklas, der zudem seit vier Jahren Klavier spielt und Schwimmen und Skifahren liebt.

Bei allem Respekt für Papas Engagement fürs Blondvieh - die persönlichen Lieblinge von Niklas sind die Katzen Momo und Mimi. Auch am Hotel des Vaters zeigt er derzeit noch wenig Interesse. "Ich möchte Lehrer werden." Und was isst er am liebsten außer Schokolade? "Pizza, Spaghetti, Apfelstrudel, Palatschinken mit Marillenmarmelade."

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Wartungsarbeiten

  • >> Liebe User!
    • Auf unserer Website gibt es einige Neuerungen. Wichtige Informationen dazu finden Sie HIER.
    • Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: feedback@kleinezeitung.at
      Ihr Kleine Zeitung Team

Die Wölfe im Netz!