Zuletzt aktualisiert: 13.05.2012 um 20:15 UhrKommentare

Barbara Fleißner: Ein "radio"-aktives Multitalent dreht auf

Die Klagenfurterin Barbara Fleißner (29) ist Österreichs beliebteste Radiomoderatorin.

Foto © Gerry Frank/KK

Zufällige Karrieren sind beim Radio nicht ungewöhnlich. "Neben dem Studium ein Praktikum gemacht, in die Nachrichten reingerutscht, als Moderatorin eingesprungen, statt einem Monat mehr als fünf Jahre geblieben." Und bemerken, dass der Aufenthalt in Wien schon zehn Jahre dauert. Jetzt wurde Barbara Fleißner (29) vom Fachmagazin "Extradienst" zur beliebtesten Radiomoderatorin Österreichs gewählt. "Eine wunderschöne Bestätigung!"

Das Schauspielstudium hat die Klagenfurterin trotz "Radioaktivität" abgeschlossen, von einem Privatradio (88.6) ist sie zu einem anderen (Arabella) gewechselt und statt eine eigene Sendung zu moderieren, ist sie jetzt die "Moderations-Feuerwehr" - auch weil Fleißner zwei Wochen pro Monat das Wetter in Café Puls (Frühstücks-TV auf Puls 4, Sat.1 und ProSieben) präsentiert. "Fernsehen ist wahnsinnig spannend, eine große Liveshow wäre schön."

Die Nähe zum Publikum ist sie dank Schauspielerfahrung gewohnt. 2008 verbrachte sie drei Monate am renommierten "Lee Strasberg Institute" in New York, wo ihr "großes Vorbild Meryl Streep" einst war. "Da habe ich viel Selbstbewusstsein bekommen und gelernt, dass du auf der Bühne lebst und nicht nur spielst." Ihr Talent hat Fleißner etwa in "Molly Sweeney" am Tiroler Landestheater oder als "Teufel" ("meine Traumrolle") im Ateliertheater nachgewiesen. Ob ihr "erster Job" im "Obi-Biber"-Kostüm hilfreich war, bleibt ungewiss.

Radio, TV und Schauspielerei will die freiwillige Helferin im St. Anna Kinderspital weiter unter einen Hut bringen. Auch wenn die Zeit für Hobbys - "mit Freunden Weintrinken und Philosophieren, Reisen, Klettern" - knapp wird. Einmal im Monat und für den Bergurlaub kommt sie nach Kärnten. "Im Stadttheater würde ich gern spielen!"

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Kleine.tv

In eigener Sache

  • >> Liebe User!
    • Auf unserer Website gibt es einige Neuerungen. Wichtige Informationen dazu finden Sie HIER.
    • Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: feedback@kleinezeitung.at
      Ihr Kleine Zeitung Team