18. Dezember 2014, 03:24 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 20.06.2012 um 08:50 UhrKommentare

Auto in Vollbrand beschädigte Hausfassade

19-jähriger Wernberger bemerkte während der Fahrt Rauch in seinem Auto und stieg aus, um die Türen und die Motorhaube zu öffnen. Binnen kürzester Zeit stand der Wagen in Vollbrand. Durch die Rauchentwicklung wurde unter anderem die Fassade eines Hauses durch Ruß beschädigt.

Foto © Sujet/Kleine Zeitung/Jürgen Fuchs

Schnell reagiert hat am Dienstagabend ein 19-jähriger Autolenker in Wernberg: Der Mann bemerkte während der Fahrt eine starke Rauchentwicklung im Wagen, blieb stehen, öffnete Türen und Motorhaube. Innerhalb kürzester Zeit stand das Auto jedoch in Vollbrand. Insgesamt 25 Mann der Feuerwehr Feldkirchen waren an den Löscharbeiten beteiligt. Durch die starke Rauchentwicklung wurde die Fassade eines Hauses durch Ruß beschädigt. Eine Auslagenscheibe und das Schutzglas einer Straßenlaterne sind durch die Hitzeentwicklung zerborsten. Die Ursache für den Brand dürfte ein Kontaktfehler bei der Autobatterie gewesen sein.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.

Redaktion St. Veit & Feldkirchen

Wer steckt hinter der Regionalausgabe? Klicken Sie hier für Namen und Kontaktdaten der einzelnen Redakteure.


Zitat der Woche

"Es ist eine Schweinerei, dass von der Politik nichts gemacht wird. Am Land muss man um schnelleres Internet betteln"

Franz Mitter, Bürgermeister von Gnesau


Was war los im Bezirk?

Um zu den aktuellen Leute-Berichten aus der Region zu gelangen, klicken Sie bitte hier.

Tweets aus der Region