22. Dezember 2014, 21:48 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 16.05.2012 um 23:26 UhrKommentare

Trigos 2012: Ein Fest mit Weitblick

Im Veldener Casineum wurde Mittwochabend zum 6. Mal der Kärntner Trigos vergeben. Die Kleine Zeitung stiftete einen Sonderpreis.

Foto © Eggenberger

Die Initiatoren, BKS-Generaldirektor Heimo Penker und Vorstand Herta Stockbauer , leiteten den Abend mit einem stichhaltigen Argument ein: "Wenn unsere Bank nicht nachhaltig wirtschaften würde, dann gäbe es sie schon längst nicht mehr."

Die 150 Gäste, die am Mittwoch ins Veldener Casineum zur Gala rund um den Kärntner Trigos, den Preis für unternehmerische Verantwortung, gekommen waren, sahen das ebenso. Preisträger Seppi Müller, Chef der Himmelberger Zeughammerwerke aus dem Lavanttal, führt sein Unternehmen gemeinsam mit seinen Cousins in der zwölften (!) Generation. Peter Schwei , Chef von w&p Zement, setzt auf nachhaltige Technologien und bekam dafür einen Trigos von WK-Vizepräsidentin Sylvia Wostal , die ihren nachhaltigen Arbeitsweg verriet: mit dem Rad. Jo Deimel nahm den Trigos für Mazda Austria entgegen - von SOS-Kinderdorf-Chefin Marie-Theres Unterlercher. Infineon-Vorstand Monika Kircher wurde von IV-Geschäftsführerin Claudia Mischensky für die Verbesserung der Umwelt-Standards mit einem Trigos ausgezeichnet.

Für seine rundum kreativen Nachhaltigkeits-Ansätze, allen voran der Motivation seiner Mitarbeiter wurde Sto-Geschäftsführer Walter Wiedenbauer von Kleine Zeitung-Geschäftsführer Walter Walzl mit dem erstmals vergebenen Sonder-Trigos der Kleinen Zeitung geehrt. Wiedenbauer war, obwohl schon vielfach ausgezeichnet, gerührt. Sein Motto: "Man verbringt in der Arbeit mehr Zeit als zu Hause. Also muss man zusehen, dass sich die Mitarbeiter dort wohlfühlen."

Stargeigerin Barbara Helfgott und Saxofonist Horst Hausleitner führten beschwingt durch den Abend.

Am nachhaltigen Buffet mit Lavanttaler Spargelragout, Räuchersaibling, Prosciutto aus Treffen, Wienerroither-Gebäck und Yakitorispießen delektieren sich unter anderen: Caritas-Chef Viktor Omelko, Ex-Sparkassen-Vorstand Alois Hochegger, Atrio-Chef Richard Oswald, Unternehmensberaterin Iris Strasser, Max Winkler, Direktor der HTL Ferlach, Irene Leitner von der Treibacher Industrie, Wirtschaftskammer-Direktor Michael Stattmann, Hubert Stotter, Rektor der Diakonie Kärnten, Felix Fuchs, Vizepräsident des Roten Kreuzes, Erich Auer vom Umweltdachverband und Brigitte Meglitsch von Hirsch Armbänder.

Daniela Knieling, Geschäftsführerin der Trigos-Trägerorganisation Respact, nützte die Gelegenheit, um weiterhin für nachhaltiges Wirtschaften zu werben: "2050 sind wir weltweit neun Milliarden Menschen. Und wir haben nur diesen einen Planeten."

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.

Redaktion St. Veit & Feldkirchen

Wer steckt hinter der Regionalausgabe? Klicken Sie hier für Namen und Kontaktdaten der einzelnen Redakteure.


Zitat der Woche

"Im schlimmsten Fall würde der Betrieb abwandern. Oder er verlagert einen Teil der Produktion woandershin"

Martin Zandonella, Spartenobmann Information und Consulting


Was war los im Bezirk?

Um zu den aktuellen Leute-Berichten aus der Region zu gelangen, klicken Sie bitte hier.

Tweets aus der Region