23. November 2014, 12:10 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 12.01.2013 um 11:16 UhrKommentare

Ex-ORF-Direktor bei Team Stronach

Willy Haslitzer, der frühere Landesdirektor des ORF Kärnten, soll als Mediencoach im Team Stronach fungieren. ÖVP-Chef Michael Spindelegger ohne Geld in Lavamünd.

Foto © KLZ/Helmuth Weichselbraun

Über einen neuen, prominenten Mitstreiter darf sich das Team Stronach in Kärnten freuen. Der frühere Landesdirektor des ORF Kärnten, Willy Haslitzer (63), der vor einem Jahr in Pension ging, ist derzeit öfters im "Parteilokal" in der Klagenfurter Bahnhofstraße anzutreffen. "Ich mache nur Internet-TV-Geschichten mit dem langjährigen ORF-Regisseur Gerdi Obersteiner", sagt Haslitzer. "Aber ich bin schon ein Sympathisant dieser neuen Bewegung." Deshalb steht der langjährige Sportreporter auch als Rhetorik- und Mediencoach für die Landtagswahl-Kandidaten zur Verfügung. Laut Stronach-Sprecher Thomas Fian wird Haslitzer den "Wahlkampfauftakt am 24. Jänner in Velden moderieren". Eine politische Funktion strebt Haslitzer nicht an: "Ich werde nicht kandidieren und auf keiner Liste zu finden sein!"

Enttäuschung herrscht in Lavamünd nach dem Besuch von Vizekanzler ÖVP-Chef Michael Spindelegger am Donnerstag. Dieser hatte samt Gefolge einen Rundgang unternommen, um die Hochwasser-Schäden zu begutachten, aber einen erhofften Scheck nicht mitgebracht. Gemeindevorstand Rudolf Grubelnig (FPK): "Das ist verwunderlich, wenn man weiß, dass Regierungsmitglieder bei ihren Auslandsreisen immer genug Geld im Gepäck haben, um Spendengelder zu verdoppeln." VP-Sprecherin Gerlind Robitsch nimmt Spindelegger in Schutz: "Als Außenminister hat Spindelegger natürlich keine Verfügungsmittel für Hochwasserschäden." Der Vizekanzler habe jedoch zugesichert, er werde bei VP-Ministerkollegen Nikolaus Berlakovich darauf drängen, dass Mittel aus dem Katastrophenfonds rasch ausbezahlt werden. Außerdem werde er sich dafür einsetzen, dass EU-Mittel für den Wiederaufbau fließen. Der Antrag wurde dem Innenministerium übermittelt.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Gerhard Köfer im Chat

  • Die Kleine Zeitung lädt die Spitzenkandidaten für die Kärntner Landtagswahl zum Live-Gespräch ein. Gerhard Köfer vom Team Stronach steht Ihnen am Montag, den 14.1. im Chat, der auch live im Internet gestreamt wird, ab 10:30 Uhr Rede und Antwort. Schicken Sie uns vorab Ihre Fragen per E-Mail: chatfragen@kleinezeitung.at

Zum Thema

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Die Wölfe im Netz