21. Dezember 2014, 01:33 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 15.11.2012 um 18:48 UhrKommentare

Startlinie für Wahlkampf

Im Jänner starten alle Landtagsparteien den Wahlkampf. Die FPK fixierte den 13. Jänner, die SPÖ den 26. Jänner. Der Landtag löst sich im Dezember auf. Von Robert Benedeikt

Foto © KLZ/Eggenberger

Die Planungen verraten es: Mittlerweile gehen alle Landtagsparteien davon aus, dass am 3. März in Kärnten gewählt wird. Die Freiheitlichen wollen im Dezember ihre Neuwahlblockade aufgeben und die vorzeitige Auflösung des Landtages ermöglichen, sagte gestern FPK-Chef Kurt Scheuch. Die Blauen setzten mit dem Hinweis auf den 13. Jänner, Messehalle Klagenfurt, als Erste den Schritt zum offiziellen Auftakt für den Landtagswahlkampf. Arbeitsplätze, Sicherheit und "besondere Wertschätzung für Familien" werden die Themen. Für Familien sollen "über Kärntner Steuergeld Vorteile herausgearbeitet werden", skizzierte Scheuch grob. Gerhard Dörfler steht als blauer Spitzenkandidat fest.

Maßnahmen gegen die Ausdünnung des ländlichen Raumes werden im Mittelpunkt des Wahlkampfauftaktes der ÖVP stehen. Nach Angaben von Pressesprecherin Gerlind Robitsch wird er "im Jänner" stattfinden. Ob Parteichef Gabriel Obernosterer oder Landesrat Wolfgang Waldner Spitzenkandidat wird, ist noch offen.

Für den Wahlkampfauftakt der SPÖ mit Spitzenkandidat Peter Kaiser ist der 26. Jänner fixiert. Inhalt und Ort will Geschäftsführer Daniel Fellner zwecks "Spannungsmoment noch nicht verraten". Eines steht jetzt schon fest: "Aufgrund des Sparkurses gibt es sicher kein bombastisches Fest."

"Jedenfalls im Jänner und in Klagenfurt" werden die Grünen ihren Wahlkampf starten, sagt Landessprecher Frank Frey. Rolf Holub geht für die Grünen als Nummer eins ins Rennen.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Wartungsarbeiten

  • >> Liebe User!
    • Auf unserer Website gibt es einige Neuerungen. Wichtige Informationen dazu finden Sie HIER.
    • Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: feedback@kleinezeitung.at
      Ihr Kleine Zeitung Team

Nachrichten aus Ihrer Region

  • Um zu den Berichten aus Ihrer Region zu gelangen, klicken Sie bitte in die Karte.


Hypo-Special

  • Hintergründe, aktuelle Entwicklungen und Analysen zur Hypo.