23. November 2014, 15:30 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 04.05.2012 um 21:38 UhrKommentare

"Bayerischer Fernsehpreis" für "Das Wunder von Kärnten"

Die ORF/ZDF-Koproduktion "Das Wunder von Kärnten" ist ein weiteres Mal ausgezeichnet worden.

Foto © ORF

Die ORF/ZDF-Koproduktion "Das Wunder von Kärnten" ist ein weiteres Mal ausgezeichnet worden: Im Rahmen des Bayerischen Fernsehpreises 2012, der am Freitag im Prinzregententheater in München verliehen wurde, erhielt Andreas Prochaska in der Kategorie "Beste Regie Fernsehfilm" einen der begehrten Blauen Panther. Die Schauspieler Armin Rohde und Anna Loos erhielten den Bayerischen Fernsehpreis als beste Darsteller. Sie setzten sich in der Kategorie Fernsehfilm durch. Anja Kling und Matthias Brandt gewannen in der Kategorie Serien und Reihen.

Ganz ohne Zittern konnten die Ehrenpreisträger den Abend im Münchner Prinzregententheater genießen: Münchens "Tatort"-Kommissare Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl wussten längst um die Auszeichnung - und nehmen den Preis als Ansporn. Man werde sie noch lange nicht los, prophezeiten die ergrauten Krimi-Stars. Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) lobte die "großartige Schauspielkunst" des Duos.

Loos ("Die Lehrerin", ZDF) und Rohde ("Alleingang", BR/ARD) gewannen den Blauen Panther als beste Fernsehfilm-Schauspieler, Kling ("Hannah Mangold & Lucy Palm", Sat.1) und Brandt ("Polizeiruf 110: Denn sie wissen nicht, was sie tun", BR/ARD) siegten in der Kategorie Serien und Reihen. Leer aus gingen die ebenfalls nominierten Ulrich Noethen, Nina Kunzendorf, Sibel Kekilli, Lisa Marie Potthoff, Mirjam Weichselbraun, Wotan Wilke Möhring und Axel Milberg. Für den Panther als beste Schauspielerin und bester Schauspieler gab es insgesamt zwölf Nominierungen.

Seehofer würdigte die Ehrenpreisträger: "Als Batic und Leitmayr bearbeiten Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl gesellschaftlich relevante Themen jenseits der Sonnenseiten" - und doch fielen sie nicht in einen "pauschalen Kulturpessimismus". Ihre Kommissare seien zutiefst menschlich - und bayerisch: "Leben und leben lassen - Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl verkörpern die viel gepriesene "Liberalitas Bavariae" in wunderbarer Weise - mit einem Augenzwinkern, sympathisch, weltoffen und stets authentisch bayerisch."

Die 24. Fernsehpreise gingen im Verhältnis von etwa zwei zu eins an öffentlich-rechtliche Produktionen und Private, doch auch bei ernsten und Reportage-Themen punkteten vereinzelt Privatsender. So nahmen Rüdiger Heinze und Stefan Sporbert den mit 10 000 Euro dotierten Nachwuchsförderpreis für ihre Produktion "Schreie der Vergessenen" (ProSieben) entgegen. Ein weiterer der mit je 10 000 Euro dotierten Panther ging an den RTL-Journalisten Peter Kloeppel ("Der 11. September - Wie ein Tag unser Leben veränderte").

Einen Regiepreis heimste neben Prochaska auch Maria von Heland ("Die Sterntaler", ARD/SWR) ein. Ein Drehbuch-Fernsehpreis ging zudem an Friedrich Ani und Ina Jung ("Das unsichtbare Mädchen", ZDF/arte). Monika Anthes und Edgar Verheyen wurden für ("Das System Wiesenhof", ARD/SWR) geehrt, Birgit Kappel und Sabina Wolf für ("Angriff aus dem Netz - Die Wirtschaft im Visier von Onlinekriminellen", ARD). Bayerns Vorzeige-Komödiantin Monika Gruber errang gleich mit mehreren Sendungen Fernsehpreis-Ehren.

Als preiswürdig befand die Jury auch Henryk M. Broder und Hamed Abdel-Samad ("Die Deutschland-Safari", ARD), "Let's Dance" (RTL) mit Sylvie van der Vaart und Daniel Hartwich, Andreas Bareiss und Sven Burgemeister für "Die Rache der Wanderhure" (Sat.1) sowie "Abenteuer Forschung"-Moderator Harald Lesch ("Drillen oder Chillen? Der Weg zum Superkind", ZDF).

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Hypo-Special

  • Hintergründe, aktuelle Entwicklungen und Analysen zur Hypo.

Kärntner in Not

  • Wenn auch Sie für "Kärntner in Not" spenden wollen:
    BKS Bank
    IBAN: AT10 1700 0001 0033 7401
    BIC: BFKKAT2K
    BLZ: 17000

Wartungsarbeiten

  • >> Liebe User!
    • Auf unserer Website gibt es einige Neuerungen:
    • Die bisherigen Gemeinde- und Bezirksseiten werden durch Regionalportale ersetzt – Sie erhalten hier alle wichtigen Neuigkeiten aus Ihrer Region.
    • Auf der Startseite werden Nachrichten nun in Ressort-Blöcke gegliedert (Sport, Politik etc.) - für einen besseren Überblick.
    • Aufgrund von technischen Umstellungen können wir vorübergehend keine Wetterinformationen und Gewinnspiele anbieten. Die Inhalte werden ehestmöglich wieder bereitgestellt. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

    Weitere Informationen finden Sie HIER. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: feedback@kleinezeitung.at
    Ihr Kleine Zeitung Team