28. Dezember 2014, 17:36 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 01.02.2013 um 09:43 UhrKommentare

Ab Freitag muss sie kleben - die Vignette 2013

Sofern man eine mautpflichtige Strecke befahren möchte, muss man ab Freitag eine Vignette kleben. Bei Verstößen zahlt man bis zu 120 Euro.

Foto © APA

Das alte petrolfarbene Pickerl hat endgültig ausgedient und muss gegen das neue himbeerfarbene ausgetauscht werden. Wer ohne gültige Plakette erwischt wird, zahlt im Fall eines mehrspurigen Fahrzeugs 120 Euro Ersatzmaut und 65 Euro für Einspurige.

Beim Aufkleben muss die Windschutzscheibe sauber, trocken und fettfrei sein, empfiehlt die ASFINAG. Die optimale Temperatur liegt bei etwa plus fünf Grad Celsius. Ist es kälter, sollte in der Garage geklebt oder das Vorhaben nach einer längeren Autofahrt in Angriff genommen werden, wenn die Scheibe bereits aufgewärmt ist. Dies gilt ebenso für das Entfernen alter Vignetten. Übrigens ist es nicht strafbar, wenn mehr als zwei österreichische Pickerln gleichzeitig auf der Scheibe kleben.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

In eigener Sache

  • >> Liebe User!
    • Auf unserer Website gibt es einige Neuerungen. Wichtige Informationen dazu finden Sie HIER.
    • Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: feedback@kleinezeitung.at
      Ihr Kleine Zeitung Team


Testberichte

  • Für Sie unter die Lupe genommen: Gerhard Nöhrer, Didi Hubmann, Karin Riess und Profi-Tester Walter Röhrl testen die neuesten Boliden auf Herz und Nieren.

Kultkisten

  • Von legendären Schönheiten bis hin zu wahnwitzigen Phantasien - Autos mit Kultfaktor im Porträt.