18. Dezember 2014, 22:06 Uhr | Aktualisiert vor - min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 10.01.2013 um 20:20 UhrKommentare

Kein alter Hut: Mercedes A-Klasse

Beim größten deutschen Automobilpreis, dem "Goldenen Lenkrad", bei dem ich einer der Juroren bin, musste Walter Röhrl mit Boris Becker und seiner Frau Lily Runde um Runde auf einer abgesperrten Strecke ziehen. Sie konnten gar nicht genug kriegen.

Foto © Mercedes Benz

Jahrelang wurde die alte A-Klasse von manchen als Altherrenfahrzeug kritisiert. Auch ich war nicht gnädig: Das alte Konzept mit Sandwichboden und Frontantrieb hat mich nie wirklich überzeugt.

Und jetzt, da Mercedes aus der neuen A-Klasse ein Designstück und ein völlig neues Fahrzeugkonzept geschmiedet hat, wird da und dort weitergemäkelt.

Alte Schwächen beseitigt

Aber nicht von mir. Und auch nicht von Boris Becker und seiner Frau Lily übrigens. Beim größten deutschen Automobilpreis, dem "Goldenen Lenkrad", bei dem ich einer der Juroren bin, musste ich mit den beiden Runde um Runde auf einer abgesperrten Strecke ziehen. Sie konnten gar nicht genug kriegen. Was Mercedes hier abgeliefert hat, ist ein Meilenstein in der hauseigenen Fahrzeugentwicklung. Besonders überzeugend sind das beeindruckende Handling und eine Lenkung, die weder mit alten Mercedes-Schwächen (zu gefühllos) noch mit Frontantriebs-problemzonen (Zerren am Lenkrad etc.) etwas am Hut hat.

Hutfahrer werden hier auch wenig Platz finden, denn die Designer sind keine faulen Kompromisse eingegangen. Emotional, aufregend, klar - eine sehenswerte Arbeit, die Mercedes von vielen Konkurrenten abhebt. Dabei hat man die Übersichtlichkeit vorne/hinten salopp ausgedrückt zwar ein bisserl vernachlässigt. Aber wenn man die Trendwende in dieser Klasse schaffen will, hilft halt keine halbherzige Kosmetik.

Eine positive Überraschung

Was bleibt: Das Auto schaut länger und größer als der Golf aus, hat aber im Vergleich gefühlsmäßig etwas weniger Platz. Das Aus- und Einsteigen in den Fond wird durch die nach unten gezogene Dachlinie nicht erleichtert. Die Kniefreiheit im Fond passt dafür selbst hinter einer Röhrl-Sitzeinstellung auf dem Fahrersitz, wenn man nicht weit über 1,80 Meter misst. Eine positive Überraschung.

Aber noch einmal zum Fahren, weil das Sportfahrwerk immer wieder angesprochen wird: Für mich ist es fein und gut ausgewogen, für die 250er-Variante passt's. Wer softere Lösungen von Mercedes gewohnt ist, könnte sich vielleicht daran stoßen. Aber dann braucht er auch keinen 250er. Exzellent: Dämmung, Haptik, Qualität - aber bei dem Preis ist das selbstverständlich.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Zitiert

  • Auch Boris Becker war als mein Beifahrer begeistert: Die neue Mercedes A-Klasse ist eine echte Fahrmaschine geworden.

    Walter Röhrl, Cheftester von "Mein Auto"

Fakten

  • Preis: Testauto ab 39.015 Euro. Startpreise/kleinere Motorisierungen – Benziner ab 24.950 Euro, Diesel ab 26.700.

    Motor: 1.991 ccm; R4; 211 PS bei 5.500 U/min; 350 Nm Drehmoment von 1.200 bis 4.000 U/min; Benzin-Direkteinspritzer.

    Antrieb: Vorderrad, 7-Gang-DCT.

    Fahrleistungen/Verbrauch: 0 auf 100 km/h 6,6 Sekunden; 8,4/5,1/6,4 l innerorts, außerorts, kombiniert. 148 g CO2/km. Kofferraum. 341 bis 1.157 l.

    Abmessungen/Gewicht: 4292/1780/1433 mm L/B/H; 1465 kg Leergewicht; max. Zuladung 505 kg.

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Wartungsarbeiten

  • >> Liebe User!
    • Auf unserer Website gibt es einige Neuerungen. Wichtige Informationen dazu finden Sie HIER.
    • Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: feedback@kleinezeitung.at
      Ihr Kleine Zeitung Team


Testberichte

  • Für Sie unter die Lupe genommen: Gerhard Nöhrer, Didi Hubmann, Karin Riess und Profi-Tester Walter Röhrl testen die neuesten Boliden auf Herz und Nieren.

Kultkisten

  • Von legendären Schönheiten bis hin zu wahnwitzigen Phantasien - Autos mit Kultfaktor im Porträt.