28. November 2014, 22:55 Uhr | Aktualisiert vor 2 min | Als Startseite
Zuletzt aktualisiert: 11.05.2012 um 16:52 UhrKommentare

Dacia Lodgy: Wer zuletzt lacht...

Wie der Dacia Lodgy die Van-Liga aufmischt: die erste Ausfahrt im 9.990-Euro-Familienauto.

Foto © Dacia

Ab 9.990 Euro geht's los, das Top-Modell steht mit 15.980 Euro in der Preisliste: Dafür gibt es 4,5 x 1,7 (L/H) Meter Auto ausgebreitet auf 2,81 Meter Radstand (!), bis zu sieben Sitze, ein Ladevolumen von resoluten 2617 Litern und Dieselmotoren, die laut Werk im Schnitt knapp über vier Liter verbrauchen.

Geschmeidig in der Formensprache

Die nächste Überraschung? Dacia wird geschmeidig in der Formensprache, sogar beim Interieur. Freilich kann man noch nicht von einer Kultkiste sprechen. Wenn man aber durchrechnet, was im Vergleich zu anderen Vans im Geldbörsl übrig bleibt, ist klar: Was der Lodgy für den Preis bietet, reicht zum Schluss und unterm Strich für den fettesten Grinser von allen.

Dacia hat eine unglaubliche Erfolgsstory hingelegt. Zuerst wusste man ja nicht einmal, ob man mit der rumänischen Renault-Tochter überhaupt nach Westeuropa kommen soll. Jetzt rechnet man mit 800.000 Stück, die man weltweit auf die Straße bringt. Das Konzept ist watscheneinfach: Auf bewährte Renault-Technikmodule (Fahrwerk etc.), die schon einige Jahre im Einsatz sind, wird eine neue Karosserie aufgesetzt.

Das spart bei den Entwicklungskosten, und produziert wird zum Beispiel in Marokko. Dacia kann sich also im Technik-Baukasten bedienen, und weil es Kritik an den Verbrauchswerten gab, holte man beim Lodgy moderne Diesel-Aggregate an Bord.

Lodgy fährt sich wirklich gut

Aber wie fährt sich der Lodgy? Gut, wirklich gut. Sogar schlimme Unebenheiten im Asphalt nimmt der Van gelassen, die Vorderachse kommt nur manchmal und bei extremer Belastung in Komfort-Bedrängnis - das war's. Die Sitze sind okay, ein bissl mehr Seitenhalt könnte nicht schaden. Es erstaunt trotzdem, wie locker der Lodgy alle Erwartungen übertrifft. Klar gibt es auch ein paar Punkteabzüge: Der Lodgy setzt hinten noch auf Trommelbremsen, aber dafür sind ESP und Airbags Serie.

Sehenswert außerdem, wie man ein eigenes Navisystem für Dacia definiert hat. Mit der einfachen Bedienbarkeit schlägt man viele teure Konkurrenten - wieder einmal.

  • Druckbare Version anzeigen
  • E-Mail

Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

» Kommentar erstellen

Wir weisen darauf hin, dass dieses Forum nicht moderiert wird. Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (zB Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, etc. sind daher verboten! Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer allenfalls gesperrt. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (zB Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name, Postanschrift und E-Mail-Adresse, jedoch keine Handynummer) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.

Fahrzeugsuche

Ein Service von


Testberichte

  • Für Sie unter die Lupe genommen: Gerhard Nöhrer, Didi Hubmann, Karin Riess und Profi-Tester Walter Röhrl testen die neuesten Boliden auf Herz und Nieren.

Kultkisten

  • Von legendären Schönheiten bis hin zu wahnwitzigen Phantasien - Autos mit Kultfaktor im Porträt.

Gebrauchtwagen-Check

  • Aus zweiter Hand und trotzdem erste Wahl? Gebrauchte Autos im Check.

Wartungsarbeiten

  • >> Liebe User!
    • Auf unserer Website gibt es einige Neuerungen:
    • Die bisherigen Gemeinde- und Bezirksseiten werden durch Regionalportale ersetzt – Sie erhalten hier alle wichtigen Neuigkeiten aus Ihrer Region.
    • Auf der Startseite werden Nachrichten nun in Ressort-Blöcke gegliedert (Sport, Politik etc.) - für einen besseren Überblick.
    • Aufgrund von technischen Umstellungen können wir vorübergehend keine Wetterinformationen und Gewinnspiele anbieten. Die Inhalte werden ehestmöglich wieder bereitgestellt. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

    Weitere Informationen finden Sie HIER. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an: feedback@kleinezeitung.at
    Ihr Kleine Zeitung Team