Nach halbjähriger OdysseeHündin Rapunzel darf vielleicht in zwei Wochen heim

"Rapunzel" war am im August in der Nähe von Frankfurt am Main ausgebüxt. Ende vergangener Woche wurde sie schwer verletzt am Autobahnrand nahe Zürich gefunden und ins Spital gebracht.

Rapunzel musste operiert werden © Twitter/Schutz & Rettung Zürich
 

Schäferhündin Rapunzel ist nach einer fast halbjährigen Odyssee von Hessen bis in die Schweiz weiterhin auf der Intensivstation des Tierspitals der Universität Zürich. "Wenn alles gut geht, kann sie vielleicht in zwei Wochen nach Hause zurückkehren", sagte ihre Besitzerin Jasmin Ehret-Väth aus Hösbach bei Aschaffenburg am Mittwoch.

Normalerweise würde sie das Tier selbst abholen - noch allerdings sei nichts über die Heimreise von Rapunzel vereinbart worden. Die neun Jahre alte Hündin, die im August bei einem Termin beim Tierarzt ausgerissen war, war Ende vergangener Woche schwer verletzt am Autobahnrand nahe Zürich gefunden worden. Wahrscheinlich war sie von einem Auto erfasst worden. Dank eines implantierten Chips konnten die Halter schnell ausfindig gemacht. Zuvor hatten die Besitzer im Internet und über Anzeigen nach Rapunzel gesucht.

 

 

Kommentieren

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.