Safari-Park 13 Affen bei Brand verendet

Das Feuer war direkt im Haus der Affen ausgebrochen. Der Grund für das Feuer war zunächst nicht bekannt.

© By Abejaobrera (Own work) [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons
 

Bei einem Brand in einem Safari-Park im englischen Woburn, nördlich von London, sind 13 Husarenaffen ums Leben gekommen. Das Feuer sei in der Früh im Haus der Affen ausgebrochen, teilte der Park am Dienstag auf seiner Webseite mit. "Mitarbeiter und Feuerwehr waren zur Stelle. Zur Bestürzung aller im Park konnte aber keines der 13 Tiere gerettet werden", hieß es in der Mitteilung.

Alle anderen Tiere in dem Dschungel-Gehege, das für Durchfahrten mit dem Auto konzipiert ist, würden beobachtet. Erste Anzeichen sprächen dafür, dass sie nicht betroffen seien. Der Grund für das Feuer war zunächst nicht bekannt.

 

 

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.