Einer in Österreich30 wildgeschlüpfte Bartgeier in den Alpen: Rekord

Im ganzen Alpenraum sind in diesem Jahr 30 wildgeschlüpfte Bartgeier ausgeflogen - so viele wie noch nie.

Der Bartgeier mit einer Flügelspannweite von bis zu 2,9 Metern ist der größte Greifvogel der Alpen © 
 

13 davon stammen von Brutpaaren aus der Schweiz. Weitere acht Jungvögel seien in Italien, acht in Frankreich und einer in Österreich ausgeflogen, teilte die Stiftung Pro Bartgeier in der Schweiz am Dienstag mit.

Ein weiterer junger Bartgeier wartet noch auf seine Freiheit: Er ist Ende Mai im Walliser Val de Bagnes aus seinem Horst gefallen und hat sich ein Bein gebrochen. Er wurde geborgen und im Tierspital Zürich operiert. Anschließend erholte er sich im Natur- und Tierpark Goldau von seiner Verletzung.

In Österreich bildeten sich heuer drei Brutpaare. Aber nur im Katschberggebiet gab es Nachwuchs, hieß es auf der Internetseite des Nationalparks Hohe Tauern. Mitte Juli war dort der Junggeier Katschberg 5 ausgeflogen.

Kommentare (1)

Kommentieren
CuiBono
0
1
Lesenswert?

Großartiger Erfolg

und ich hoffe, die Fütterung in freier Natur zur gedeihlichen Entwickling ist gesichert.

Für alle, die es nicht wissen:
Bartgeier, als "Gesundheitspolizei" (was für trottelige Definition, man sollte den Sobotka dazu befragen) fressen Aas und vergreifen sich so gut wie nie an lebender Beute.

Antworten